Ex-Ingolstädter

SVS-Verteidiger Karl vor Ingolstadt-Spiel: „Es geht ums nackte Überleben“

+
Markus Karl (r.) trifft mit dem SV Sandhausen am Sonntag auf den FC Ingolstadt.

Der SV Sandhausen gastiert am Sonntag beim FC Ingolstadt. Gegen seinen ehemaligen Klub möchte SVS-Verteidiger Markus Karl den dritten Sieg in Folge feiern.

Wenn der SV Sandhausen am Sonntag (31. März/13:30 Uhr, live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker) auf den FC Ingolstadt trifft, dann wird es für SVS-Verteidiger Markus Karl ein besonderes Spiel. Denn: Der 33-Jährige kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück.

Markus Karl will gegen Ex-Kub Ingolstadt einen Sieg einfahren

Der Defensiv-Spezialist hat zwischen 2008 und 2011 98 Partien  für die ‚Schanzer‘ bestritten, ehe er 2016 über Umwege zum SVS gewechselt ist. An die Zeit beim FCI erinnert sich der 1,92 Meter große Verteidiger gerne zurück. 

Ich habe in Ingolstadt eine schöne Zeit erlebt. Mit dem Verein habe ich zwei schöne Aufstiege gefeiert. Aber jetzt konzentriere ich mich auf den SV Sandhausen. Denn sowohl für Ingolstadt als auch für uns geht es ums nackte Überleben“, sagt Karl gegenüber HEIDELBERG24.

Gegen seinen ehemaligen Verein möchte Karl den nächsten Schritt Richtung Klassenerhalt machen. „Ein Erfolg in Ingolstadt wäre sehr wichtig, denn dann hätten wir drei Siege in Folge und hätten ordentlich Rückenwind für die restlichen Partien im Abstiegskampf.“

Mehr News zum SV Sandhausen:

___

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

oal

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare