Abschied nach 5 Jahren

Wechsel perfekt! Schwartz schnappt sich Ex-SVS-Profi Stiefler

+
Manuel Stiefler wird künftig nicht mehr für den SV Sandhausen spielen.

Sandhausen/Karlsruhe – Manuel Stiefler wird künftig nicht mehr für den SV Sandhausen spielen! Der Mittelfeldspieler wechselt zu einem alten Bekannten:

Nachdem sein Vertrag beim SV Sandhausen ausgelaufen ist, wechselt Manuel Stiefler zum Karlsruher SC in die 3. Liga. Beim KSC erhält er einen Vertrag bis 2020.

„Manuel ist ein charakterlich einwandfreier und flexibel einsetzbarer Mittelfeldspieler“, sagt KSC-Cheftrainer Alois Schwartz, der Stiefler bereits in Sandhausen trainiert hat. 

Der 29-Jährige ist 2013 zum SVS gewechselt und hat in 85 Spielen fünf Tore erzielt und sechs weitere vorbereitet. Im März 2018 hat Stiefler das Tor des Monats erzielt.

Ich habe schon in der vergangenen Saison den KSC verfolgt und die Daumen gedrückt. Ich kenne den Trainer gut, und auch die KSC-Akteure, mit denen ich bereits zusammengespielt habe, haben mir einen sehr positiven Eindruck vom KSC vermittelt“, so Stiefler nach der Vertragsunterzeichnung. „Ich bin hochmotiviert und habe große Lust auf diese neue Herausforderung.

>>> SVS kassiert erste Testspiel-Niederlage

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Kommentare