Sandhausen will im Abstiegskampf nachlegen

St. Pauli kommt an den Hardtwald: SVS in der Außenseiter-Rolle - über 9.000 Fans erwartet

+
Der SV Sandhausen empfängt den Aufstiegsaspiranten St. Pauli (Archivfoto)

Der SV Sandhausen empfängt am Samstag (16. März/13 Uhr) den Aufstiegsaspiranten FC St. Pauli. Der Kiez-Club steht nach der klaren Derby-Niederlage gegen den HSV unter Druck.

Die Erleichterung nach dem 1:0-Sieg bei Aufsteiger Magdeburg ist beim SV Sandhausen groß gewesen. Jetzt liegt der Fokus voll und ganz auf dem Heimspiel gegen den FC St. Pauli (Samstag, 16. März/13 Uhr, live im HEIDELBERG24-Ticker und auf Sky). 

Die Mannschaft hat gegen Magdeburg eine starke Reaktion auf die schlechte Leistung gegen Aue gezeigt und kämpferisch alles in die Waagschale geworfen“, sagt SVS-Coach Uwe Koschinat auf der Pressekonferenz am Donnerstag (14. März).

Durch die wichtigen drei Punkte hat der SVS den letzten Tabellenplatz an den FC Ingolstadt abgegeben und den Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz auf zwei Punkte verkürzt.

St. Pauli ein anderes Kaliber als Magdeburg

Im Gegensatz zu Magdeburg kommt mit St. Pauli nun ein Aufstiegsaspirant, der am vergangenen Spieltag im Nordderby eine heftige 0:4-Niederlage gegen den Hamburger SV kassiert hat. 

Wir werden uns von der Derby-Niederlage nicht blenden lassen, denn der FC St. Pauli ist eine Mannschaft mit individueller Klasse. Sie haben echte Typen auf dem Platz, die wissen, wie man in solchen Situationen zurückkommt“, warnt Koschinat und fügt mit Blick auf den Abstiegskampf hinzu: „Wir wissen, dass wir noch einen langen Weg vor uns haben. Es ist sehr eng dort unten im Abstiegskampf und da darf man sich keine Blöße mehr geben.“

Die Hanseaten haben derzeit vier Punkte Rückstand auf den Aufstiegs-Relegationsplatz und sieben auf einen direkten Aufstiegsplatz. Weitere Patzer darf sich die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski nicht mehr erlauben, wenn man den Anschluss nicht verlieren möchte.

Tim Kister eine Option für die Startelf gegen St. Pauli

Gegen den Favoriten kann Koschinat aus dem Vollen schöpfen. „Wir haben keine Verletzten oder gesperrten Spieler. Ich bin froh, dass Tim Kister wieder ins Training einsteigen ist“, so der Cheftrainer. Der 32-jährige Verteidiger ist eine Option für die Startelf, da der groß gewachsene St.-Pauli-Stürmer Alex Meier sehr kopfballstark ist.

So kommst Du an Tickets für die Partie SV Sandhausen gegen St. Pauli - Studenten erhalten Rabatt

Für die Partie sind bislang 9.000 Tickets verkauft worden. Gut möglich, dass am Samstag die 10.000-Zuschauer-Marke geknackt wird.

Im Rahmen der Kampagne „Wir! Rocken die Rückrunde.“ veranstaltet der SVS für alle Hochschülerinnen und Hochschüler der Region einen Studententag.Unter Vorlage ihres Studentenausweises erhalten die Studierenden für fünf Euro eine Eintrittskarte für den Sitzplatzbereich. Sowohl im Onlineshop als auch am Spieltag sind noch Karten erhältlich. 

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

oal

Kommentare