Nur noch die Nummer zwei

So geht Marcel Schuhen mit seiner Reservisten-Rolle um 

+
Marcel Schuhen hat seinen Stammplatz beim SV Sandhausen verloren.

Sandhausen – Vor dem Heimspiel gegen Union Berlin hat sich SVS-Coach Kenan Kocak zur Situation im Torhüter-Duell zwischen Marcel Schuhen und Niklas Lomb geäußert.

Marcel Schuhen durchlebt aktuell keine einfache Zeit! 

Der Torhüter, der in der vergangenen Saison die wenigsten Gegentore aller Zweitliga-Keeper kassiert hat, ist nach seinen zwei gravierenden Fehlern gegen den Hamburger SV nur noch die Nummer zwei und muss Neuzugang Niklas Lomb den Vorzug lassen.

Lob für Lomb UND Schuhen

Auch beim Heimspiel gegen Tabellenführer FC Union Berlin (Sonntag, 2. September/13:30 Uhr, live im HEIDELBERG24-Ticker) wird Lomb das SVS-Tor hüten. 

„Er hat in Bochum eine ordentliche Leistung gezeigt. Wir waren mit ihm zufrieden und er wird auch am Sonntag spielen“, sagt SVS-Coach Kenan Kocak am Donnerstag. Auf Nachfrage von HEIDELBERG24 geht der 37-Jährige auf die Situation von Marcel Schuhen ein.

Es wäre falsch, wenn er jetzt jubeln würde. Das verlange ich auch von keinem Spieler - im Gegenteil! Ich verlange von allen Herausforderern, dass sie im Training zeigen, dass sie in die Mannschaft wollen - nicht verbal, sondern auf dem Platz. Das macht er“, betont Kocak und fügt hinzu: „Er hat sehr professionell auf die Entscheidung reagiert und will jetzt im Training seinen Platz zurückerobern. Das ist die richtige Einstellung und zeigt, dass er einen super Charakter hat.“

SVS legt auf dem Transfermarkt nicht nach - Vollmann hat Angebote aus der 3. Liga

___

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare