1. Mannheim24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

DFL reagiert nach Corona-Ausbruch: St. Pauli gegen SV Sandhausen abgesagt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Beim SV Sandhausen hat es mehrere Corona-Fälle gegeben.
Beim SV Sandhausen hat es mehrere Corona-Fälle gegeben. © Uwe Anspach/dpa

Sandhausen - Nach dem Corona-Ausbruch beim SV Sandhausen ist das Auswärtsspiel gegen den FC St. Pauli abgesagt worden. Der Nachholtermin steht noch nicht fest:

Update vom 5. November - 15:45 Uhr: Jetzt herrscht Klarheit! Die DFL hat das für Sonntag geplante Zweitliga-Spiel zwischen dem FC St. Pauli und dem SV Sandhausen offiziell abgesetzt. Am Donnerstag hat Sandhausen 18 Corona-Fälle gemeldet - zwölf Spieler und sechs Betreuer haben sich infiziert. Aufgrund der Quarantäne-Anordnung stehen dem SV Sandhausen nicht genügend Spieler zur Verfügung, um die Vorgaben der DFL zu erfüllen. Wann das Spiel nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

Nach Corona-Ausbruch: FC St. Pauli gegen SV Sandhausen abgesagt

Wir sind in unserer Situation erleichtert, dass die DFL unserem Antrag stattgegeben hat. Wir sind der Überzeugung, dass im Sinne der Gesundheit und des fairen sportlichen Wettbewerbs die richtige Entscheidung getroffen wurde. Wir werden die Zeit mit dem anschließenden spielfreien Wochenende nutzen, um den Personen mit positivem Befund Zeit zur Genesung zu geben und hoffentlich möglichst schnell zum geregelten Arbeits- und Trainingsbetrieb zurückkehren zu können. Bedanken möchten wir uns auch für die freundlichen Genesungsgrüße aus St. Pauli und für das Verständnis dieser Entscheidung“, äußert sich SVS-Geschäftsführer Volker Piegsa zur Entscheidung der DFL.

SV Sandhausen: Mehrere Corona-Fälle - St. Pauli-Spiel abgesagt

Erstmeldung vom 5. November - 14 Uhr: Corona-Alarm beim SV Sandhausen! Am Donnerstagabend vermeldet der Zweitligist insgesamt 18 positive Corona-Tests. Demnach haben sich zwölf Spieler und sechs Betreuer infiziert. Ob das Auswärtsspiel am Sonntag (7. November) gegen den FC St. Pauli wie geplant stattfinden kann, ist offen.

Corona beim SV Sandhausen: Spiel gegen St. Pauli vor Absage?

Der SVS hat einen Antrag auf eine Verlegung der Partie beantragt. Die Entscheidung der DFL steht noch aus. Bereits im Endspurt der Vorsaison hat sich der SVS aufgrund von Corona-Fällen innerhalb des Teams in Quarantäne begeben müssen. Wie der Verein mitteilt, ist die Impfquote in der Mannschaft hoch.

SVS-Hygienebeauftragter und Mannschaftsarzt Dr. Nikolaus Streich: „Für uns alle kam diese hohe Anzahl an Befunden überraschend. Die große Anzahl an symptomfreien Patienten lässt sich allerdings auf den sehr hohen Impfstatus innerhalb der Mannschaft sowie des Trainer- und Betreuerstabs zurückführen. Ein Indiz dafür, wie wichtig es ist, sich impfen zu lassen.“ (nwo) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

Auch interessant

Kommentare