1. Mannheim24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

Corona-Schock beim SV Sandhausen: Verein meldet 18 Positiv-Tests!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eliran Kendi

Kommentare

Der SV Sandhausen gastiert am Samstag bei Dynamo Dresden.
Beim SV Sandhausen gibt es zahlreiche Corona-Fälle. © Uwe Anspach/dpa

Sandhausen - Die Ergebnisse einer umfangreichen PCR-Testung haben 18 positive Corona-Befunde in der Mannschaft und dem Mannschaftsumfeld beim SV Sandhausen ergeben.

Nach dem Auswärtssieg bei Dynamo Dresden haben sich beim Trainingsauftakt am Mittwochmorgen (3. November) einige Spieler mit Erkältungs-Symptomen gemeldet. Nach Rücksprache mit den Hygienebeauftragten und Mannschaftsärzten wurde umgehend ein flächendeckender Schnelltest durchgeführt. Nachdem sich erste Anzeichen auf mögliche Covid-19-Befunde ergeben haben, sind bei allen Spieler, dem Trainerteam und dem direkten Mannschaftsumfeld PCR-Tests durchgeführt worden. Die Auswertung der PCR-Tests am heutigen Donnerstag hat 12 Corona-Infektionen bei Spielern des SV Sandhausen und weitere sechs im Betreuerstab ergeben.

Derzeit sind alle betroffenen Personen nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt in häuslicher Quarantäne. Wie der SV Sandhausen mitteilt, weisen alle Coronainfizierten lediglich milde Krankheitsverläufe auf. Diesen glücklichen Umstand führt der Verein auf den breiten Impfschutz innerhalb des Kaders zurück. „Einige Personen haben leichte Anzeichen einer Erkältung“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Corona-Schock beim SV Sandhausen: Verein meldet 18 Positiv-Tests

SVS-Hygienebeauftragter und Mannschaftsarzt Dr. Nikolaus Streich: „Für uns alle kam diese hohe Anzahl an Befunden überraschend. Die große Anzahl an symptomfreien Patienten lässt sich allerdings auf den sehr hohen Impfstatus innerhalb der Mannschaft sowie des Trainer- und Betreuerstabs zurückführen. Ein Indiz dafür, wie wichtig es ist, sich impfen zu lassen.“

Erst in der letzten Woche hat sich der SV Sandhausen für die Durchführung der künftigen Heimspiele auf das 2G-Modell festgelegt, auch um die Bedeutung des Impfstatus nochmals hervorzuheben. Mit der Unterstützung von mobilen Impfangeboten und den Impfkampagnen #LebenStattLockdown und #DranbleibenBW hat der SVS seinen Standpunkt pro Impfen in den letzten Wochen und Monaten immer wieder klar zu Ausdruck gebracht.

SV Sandhausen: Spiel beim FC St. Pauli nach Corona-Ausbruch fraglich

Ob die anstehende Partie beim FC St. Pauli am 13. Spieltag in der 2. Liga am kommenden Sonntag in Hamburg stattfinden kann, wird von der DFL nach Prüfung aller Unterlagen entschieden. Über die weitere Entwicklung will der SVS die Öffentlichkeit zeitnah informieren. (esk/PM)

Auch interessant

Kommentare