4. Neuzugang

SV Sandhausen rüstet weiter auf: Ex-FCK-Kapitän Carlo Sickinger kommt

Carlo Sickinger (li.) mit SVS-Sportchef Mikayil Kabaca.
+
Carlo Sickinger (li.) mit SVS-Sportchef Mikayil Kabaca.

Der SV Sandhausen hat mit Carlo Sickinger seinen vierten Neuzugang für die kommende Saison präsentiert. Der 23-Jährige wechselt vom 1. FC Kaiserslautern an den Hardtwald:

Nächster Neuzugang beim SV Sandhausen! Einen Tag nach der Verpflichtung von Cebio Soukou haben die Kurpfälzer mit Carlo Sickinger vom 1. FC Kaiserslautern bereits ihren vierten Transfer für die kommende Spielzeit getätigt. „Carlo Sickinger ist im Defensivbereich flexibel einsetzbar. Er hat bereits zwei Jahre in seiner Jugendzeit beim SVS gespielt und kennt daher das Umfeld. Mit seinen aktuell 23 Jahren war er bereits Führungsspieler in Kaiserslautern, zeitweise sogar Kapitän und das unterstreicht welche Qualitäten der Spieler auf und neben dem Platz hat. Deshalb sind wir froh, dass Carlo den nächsten Schritt bei uns gehen möchte und sich für uns entschieden hat“, zeigt sich Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter beim SVS erfreut über den Wechsel. 

4. Neuzugang: SV Sandhausen verpflichtet Carlo Sickinger vom 1. FC Kaiserslautern

„Mit Carlo werden wir in der Defensive noch variabler. Er ist fußballerisch sehr gut ausgebildet und war in der 3. Liga bereits Führungsspieler, das spricht für seine Einstellung. Wir freuen uns gemeinsam mit ihm den nächsten Schritt von der dritten in die zweite Liga zu gehen“, blickt SVS- Trainer Gerhard Kleppinger voraus. 

Der defensive Mittelfeldspieler hat insgesamt 80 Drittliga-Spiele beim 1. FC Kaiserslautern gemacht. Für Sickinger ist der Wechsel zum SV Sandhausen gleichbedeutend mit einer Rückkehr an den Hardtwald. Bis zum Jahr 2012 war der gebürtige Karlsruher im Nachwuchsbereich des SVS aktiv, ehe es den damals 14-Jährigen in die Pfalz zog. 

SV Sandhausen holt Ex-FCK-Kapitän Sickinger – „Kenne den Verein und das Umfeld“

„Ich habe neun Jahre in Kaiserslautern gespielt, war davor aber auch schon zwei Jahre in der Jugend hier in Sandhausen. Also ich kenne den Verein und das Umfeld, ich freue mich riesig wieder hier zu sein. Der Wechsel zum SVS ist für mich sportlich ein Schritt nach vorne, ich werde versuchen in der 2. Liga Fuß zu fassen und mich hier durchzusetzen. Ich fühle mich nach wie vor wohl am Hardtwald“, so Sickinger. (mab mit PM)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare