1. Mannheim24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

Vom SV Sandhausen II zum BVB-Schreck: Streli Mamba startet in der Bundesliga durch!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Borussia Dortmund - SC Paderborn 07
Streli Mamba trifft gegen Borussia Dortmund doppelt. © picture alliance/dpa

Dortmund – Beim überraschenden Remis des SC Paderborn gegen Borussia Dortmund sorgt ein Spieler für Furore, dem beim SV Sandhausen der Durchbruch nicht gelungen ist.

Was für eine irre Geschichte! Im Sommer ist Streli Mamba mit Energie Cottbus in die Regionalliga abgestiegen, jetzt sorgt der Stürmer in der Bundesliga für Furore. Beim überraschenden 3:3 des SC Paderborn gegen Borussia Dortmund bringt Mamba den Aufsteiger per Doppelpack (5./37.) in Führung. Gerrit Holtmann (43.) erhöht noch in der ersten Halbzeit auf 3:0. Jadon Sancho (47.), Axel Witsel (84.) und Marco Reus (90.) retten dem BVB vor heimischer Kulisse einen Punkt.

Streli Mamba: Vom SV Sandhausen II zum BVB-Schreck

Der 25-Jährige Mamba hat eine bewegte Karriere hinter sich und hat bereits für zahlreiche Vereine gespielt. Von 2015 bis 2016 ist er für den SV Sandhausen II in der Oberliga Baden-Württemberg aufgelaufen. In 34 Spielen sind ihm damals zehn Tore gelungen, für die erste Mannschaft des SVS ist er allerdings nur in Testspielen zum Einsatz gekommen.

Über die Station Energie Cottbus ist der Göppinger schließlich bei Aufsteiger SC Paderborn gelandet - und erfüllt sich dort nun seinen Traum von der Bundesliga. Am Samstag (23. November/13 Uhr) ist Mambas Ex-Klub Sandhausen bei Tabellenführer Arminia Bielefeld gefordert. So kannst Du die Partie im Live-Stream und Live-Ticker verfolgen. 

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Auch interessant

Kommentare