1. Mannheim24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

Beim FCK brennt bereits der Baum

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

1. FC Kaiserslautern - Hannover 96
Enttäuschte FCK-Profis - ein gewohntes Bild in den ersten Wochen der Saison. © picture alliance / dpa

Sandhausen/Kaiserslautern – Die Zweitliga-Saison ist zwar noch jung, die Partie zwischen dem SV Sandhausen gegen den 1. FC Kaiserslautern ist aber bereits für beide Teams wegweisend.

Beim 1. FC Kaiserslautern hat es in diesem Sommer (mal wieder) einen Umbruch gegeben. Mit dem neuen Coach Tayfun Korkut wollen die Pfälzer die schwache letzte Saison vergessen machen.

Nach drei Spieltagen ist es für ein erstes Fazit zwar noch zu früh, doch eines lässt sich bereits festhalten: Gemessen an den eigenen Ansprüchen haben die Lauterer einen enttäuschenden Start hingelegt. Korkut wollte beim FCK „wieder mehr Begeisterung entfachen“, was bislang aber noch nicht wirklich geklappt hat. 

>>> Gewinne 2x2 Tickets für das SVS-Heimspiel gegen den FCK <<<

Im Gegenteil: Auf die 0:4-Klatsche zum Auftakt gegen Hannover 96, folgten zwei Unentschieden gegen Aufsteiger Würzburger Kickers und Fortuna Düsseldorf. Im Pokal haben sich die ‚Roten Teufel‘ beim Drittligisten Hallescher FC blamiert. Beim Testspiel gegen Wehen Wiesbaden hat es zuletzt eine 1:3-Pleite gegeben.

Wem gelingt der Befreiungsschlag?

„Wir hätten mehr herausholen können als die zwei Punkte“, sagt der FCK-Coach zuletzt dem „kicker“: „Es war uns jedoch von vorneherein klar, dass es vor allem in der Anfangsphase nach so einem Umbruch und einem nahezu kompletten Neuaufbau diese Schwankungen geben wird."

Mit dem Brasilianer Ewerton (Sporting Lissabon), dem talentierten Sebastian Kerk und Abwehrrecke Mensur Mujdza (beide SC Freiburg) sind die Pfälzer zum Ende der Transferperiode noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden. Ob die Neuverpflichtungen aber die Erwartungen erfüllen können, wird sich zeigen müssen. Klar braucht ein Umbruch auch immer seine Zeit. Zeit, die es bei ausbleibenden Erfolgen auf dem Betzenberg aber nicht geben wird.

>>> SVS-Trikot-Lotto: Drei Nummern, ein toller Gewinn! <<<

Gut gestartet ist auch der SV Sandhausen nicht. Das Team von Coach Kenan Kocak wartet noch immer auf den ersten Saisonsieg und steht einen Punkt hinter dem FCK auf dem vorletzten Tabellenplatz. Dass sich die Schwarz-Weißen aber von Anfang an im Abstiegskampf befinden, ist keine große Überraschung bzw. gehört am Hardtwald praktisch zum Zweitliga-Alltag. 

Nichtsdestotrotz stehen auch die Badener unter Zugzwang. Welchem der beiden Teams der Befreiungsschlag gelingen kann, wird sich am Sonntag, 11. September, um 13:30 Uhr im Hardtwaldstadion zeigen.

SVS-Fans planen Choreographie, Ticketaktion für Familien

Passend zum letzten Ferientag, der am Sonntag ist, gibt es beim SVS eine große Ticketaktion. Familien erhalten bis zu vier Tickets für den Nachwuchs gratis. Die Familien-Aktion zum Ferienende, bei der nur der oder die Erwachsenen zahlen, gilt für die Sitzplatz-Blöcke A1 und D1 sowie für die Stehplatz-Blöcke A3 und A4. Die Tickets sind ab Dienstag, 6. September, verfügbar und können im Fanshop des SVS in der Jahnstraße in Sandhausen auch noch am Spieltag geordert werden.

Ferner haben die SVS-Fans zur Heimpartie gegen den FCK die „100-Jahre-Choreografie“ anlässlich des 100-jährigen Bestehens des SV Sandhausen vorbereitet. Zur Partie des 4. Spieltags bietet der SVS deshalb eine Freundschaftskarte an: Jeder Dauerkarten-Inhaber kann einen Begleiter zum Spiel mitnehmen, der lediglich 5 Euro für den Eintritt bezahlt. Die Aktion gilt für die Blöcke A2 bis A4.

>>> Paqarada spielt bei Kosovo-Premiere durch

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Auch interessant

Kommentare