Dritter Sieg in Folge?

Abstiegsduell in Ingolstadt: SVS freut sich über Rückkehrer - Verlaat fraglich

+
Nejmeddin Daghfous (li.) ist beim SV Sandhausen wieder ins Training eingestiegen.

Der SV Sandhausen gastiert am Sonntag (31. März) beim FC Ingolstadt. Wie die personelle Situation ist und wie SVS-Trainer Uwe Koschinat das Abstiegsduell angeht:

Die Länderspielpause ist für den SV Sandhausen zu einem ungünstigen Zeitpunkt gekommen. Schließlich haben die Kurpfälzer zuletzt gegen Magdeburg und St. Pauli zwei wichtige Siege in Folge geholt. Nichtsdestotrotz haben SVS-Coach Uwe Koschinat und sein Trainerteam die Pause sinnvoll genutzt.

Nach zwei Siegen in Serie kam die Länderspielpause natürlich ungelegen. Wir waren gut im Rhythmus, aber haben natürlich die spielfreie Zeit genutzt und haben an einigen Stellschrauben gedreht. Die Mannschaft hat in den letzten Wochen gezeigt, dass sie alles gibt, um zu gewinnen“, sagt Koschinat auf der Pressekonferenz vor dem Abstiegsduell beim Tabellenletzten FC Ingolstadt (Sonntag, 31. März/13:30 Uhr, live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker).

SV Sandhausen zu Gast beim FC Ingolstadt: Gute Erinnerungen an das Hinspiel

An das Hinspiel hat Koschinat ganz besondere Erinnerungen, denn gegen die ‚Schanzer‘ hat der 47-jährige sein Debüt auf der SVS-Trainerbank gefeiert - mit einem 4:0-Heimsieg. „Es war mit Sicherheit eine der spannendsten Phasen in meiner Sport-Karriere. Ich habe zudem ganz schnell einen unglaublichen Rückhalt von meinem Trainerteam und dem ganzem Umfeld in Sandhausen gespürt“, blickt der Fußball-Lehrer zurück.

Sandhausen-Trainer Uwe Koschinat warnt vor Ingolstadt

Trotz zweier Siege in Folge warnt der SVS-Trainer vor dem Tabellenletzten, der die vergangenen vier Spiele allesamt verloren hat. 

Ingolstadt gehört aufgrund ihrer individueller Klasse zu den Top-Teams in der 2. Bundesliga. Wenn man sich die letzten Spiele des FCI anschaut, dann ist es unglaublich, dass sie keinen Punkt geholt haben“, warnt Koschinat.

Max Jansen wird operiert, Jesper Verlaat ist fraglich - Daghfous vor Rückkehr

Personell ist in der Länderspielpause einiges passiert. Mittelfeldspieler Max Jansen wird aufgrund eines Leistenbruchs am Freitag (29. März) in München operiert. Eine weitere schlechte Nachricht ist die Verletzung von Jesper Verlaat. Der Innenverteidiger hat sich in der vergangenen Woche eine muskuläre Verletzung zugezogen und ist für das Spiel am Sonntag fraglich.

Es gibt aber auch erfreuliche Nachrichten. Der Langzeitverletzte Nejmeddin Daghfous hat vor drei Wochen wieder das Training aufgenommen und ist eine Option für den Kader. Ein Startelf-Einsatz kommt allerdings noch zu früh.

SVS-Profis spendieren Fans Busfahrt

Tolle Sache: Die SVS-Profis spendieren den Fans die Auswärtsfahrt nach Ingolstadt. 450 Fans werden Dennis Diekmeier und Co. im Audi-Sportpark unterstützen. „Wir haben zwar nicht die lautesten, aber mit Sicherheit die treuersten Fans. In solch einer Phase müssen wir alle eng zusammenstehen, um gemeinsam unser Ziel zu erreichen“, sagt Koschinat.

Mehr News zum SV Sandhausen:

___

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

oal

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare