Tolle Aktion

Maler der Lebenshilfe verschönern SVS-Räume

+
SVS-Coach Alois Schwartz übergibt ein von der Profi-Mannschaft unterschriebenes Trikot an Doris Ketges (2. v. r.). Claudia Förster (2. v. l.) und Nils Halm (r.), die weiteren Gewinner, freuen sich wie auch Elke Hessenauer, Leiterin des Wohnstättenverbundes der Lebenshilfe, mit.

Sandhausen – Seit diesem Frühjahr kooperiert der SVS  mit der Lebenshilfe Heidelberg zusammen. Nun verschönert eine Gruppe der Lebenshilfe die Räumlichkeiten im Hardtwaldstadion.

Die Kooperation des SV Sandhausen mit der Lebenshilfe Heidelberg trägt weitere Früchte: Eine Gruppe von Künstlern der Lebenshilfe nahm sich des Themas Fußball beim SV Sandhausen an und fertigte die unterschiedlichsten Gemälde an. 

Schwartz ehrt die Siegerin

Die Werke sind im Presseraum des Hardtwaldstadions seit dieser Woche ausgestellt und bringen hier viel Farbe ins Spiel. Für die Mal-Aktion mit Wettbewerb, eine Idee des SVS gemeinsam mit der Lebenshilfe, hatten SVS-Profis Bild-Patenschaften übernommen und so für Leinwände und alle weiteren Malutensilien gesorgt. Bei der Ausstellungseröffnung wurde auch die Gewinnerin des Wettbewerbs geehrt. Doris Ketges erhielt von SVS-Chefcoach Alois Schwartz ein von der Zweitliga-Mannschaft unterschriebenes Trikot. Claudia Förster und Nils Halm landeten mit ihren farbenfrohen Interpretationen auf den weiteren Plätzen. 

„Fanclub O Lieweleit“

Wie Elke Hessenauer, Leiterin des Wohnstättenverbundes der Lebenshilfe, erklärte, könnten die Bilder auch käuflich erworben werden. Das Siegergemälde, „ein echter Ketges“, wie Hessenauer betonte, bekam allerdings der SV Sandhausen geschenkt. Weitere Gemälde sind in den Hospitality-Bereichen des SVS zu bewundern. Die Kooperation unter der Dachmarke „SVS – Soziale Verantwortung Sandhausen“ mit der Lebenshilfe Heidelberg besteht seit diesem Frühjahr und hat über die Mal-Aktion hinaus zur Gründung eines neuen Fanklubs geführt: Bei der Lebenshilfe ist nun der SVS-Fanklub „O Lieweleit“ aktiv.

SVS/nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare