Auf Leihbasis von 1899 Hoffenheim

Abwehr-Talent Gimber (19) wechselt zum SVS!

Benedikt Gimber (19) mit SVS-Geschäftsführer Otmar Schork.
+
Benedikt Gimber (19) mit SVS-Geschäftsführer Otmar Schork.

Sandhausen – Ein kopfballstarker Abwehr-Recke verstärkt in der Saison 2016/17 die Verteidigung bei Zweitligist SV Sandhausen: 1899 Hoffenheim-Profi Benedikt Gimber (19).

Einen echten Jungen aus der Region hat sich jetzt der SV Sandhausen ‚geangelt‘...

Der in Buchen (Odenwald) geborene Benedikt Gimber wechselt für eine Saison von Bundesligist 1899 Hoffenheim an den Hardtwald – auf Leihbasis.

Über Stationen bei TSV Sulzbach und der SV Schefflenz gelangte das 19-jährige Abwehr-Talent schließlich zur U13 der Kraichgauer, wo der Profi zuletzt für Hoffenheim II in der Regionalliga-Südwest kickte und in 21 Spielen zwei Tore und einen Assist schaffte.

Bisherige Highlights seiner Karriere: Die Ehrung mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold als bester U17-Nachwuchsspieler der Saison 2013/14, der Gewinn der Deutschen A-Junioren-Meister (2014) sowie Berufungen in die deutschen Junioren-Nationalteams.

Benedikt ist ein junger, talentierter Spieler, der bislang eine hervorragende Ausbildung genossen hat. Er kann sowohl als Innenverteidiger als auch auf der linken Verteidigerposition spielen“, freut sich SVS-Geschäftsführer Otmar Schork.

Der 1,85 Meter große Gimber steht im Kader der U19-Nationalmannschaft, die vom 11. bis 24. Juli ihre EM in Baden-Württemberg bestreitet.

_____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

pek

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare