SV Sandhausen ist Matchwinner

SV Sandhausen siegt beim SparkassenCup

+
SV Sandhausen setzt sich beim SparkassenCup durch und belegt den ersten Platz. 

Ketsch - Marvin Knoll und Marco Knaller vom SV Sandhausen nehmen den Sieger-Pokal und den übergroßen Scheck in Empfang – denn das Team steigt beim SparkassenCup aufs oberste Treppchen. 

Mit dem insgesamt fünften Gewinn des eigenen Turniers werden die Schützlinge von Trainer Alois Schwartz ihrer Favoritenrolle beim 15. Rhein-Neckar-Hallenturnier um den SparkassenCup gerecht und holen sich den attraktiven Gewinn – den Sieger-Pokal und einen Scheck über das Preisgeld in Höhe von 4.000 Eu ro!

Die Qualifikanten aus den Vorturnieren bringen auch dieses Jahr vor allem in der Vorrunde Schwung in die Halle:

Der Kreisligist 1. FC Dilsberg wird Zweiter der Gruppe C, muss sich aber im Viertelfinale mit 2:3 dem SV Sandhausen geschlagen geben. Andrew Wooten, Alexander Bieler und Benjamino Fellini sichern den Sandhäusern den Einzug unter die letzten Vier.

Regionalligist FC Astoria Walldorf muss sich im Neunmeterschießen gegen den Landesligisten aus Brühl mit 8:9 geschlagen geben. Der SV Waldhof bezwingt ebenfalls nach Neunmeterschießen den Landesligisten 1. FC Mühlhausen mit 5:4.

Im Halbfinale zeigt zunächst der Titelverteitiger SV Waldhof Mannheim eine gute Leistung und sichert sich gegen TuS Mechtersheim mit 6:2 den Einzug ins Finale. Waldhofs Schlussmann Dennis Broll wird zum dritten Mal in Folge bester Torhüter des Turniers.

Doch im spannenden und hartumkämpften Finale muss sich der SV Waldhof Mannheim mit 2:3 gegen den Zweitligisten SV Sandhausen geschlagen geben. Waldhof lag zwei Mal in Führung, Sandhausen glich durch Eric Schaaf und Alexander Bieler per Foul-Neunmeter aus, ehe Benjamino Fellini den Siegtreffer markierte. Obendrein bekommt Simon Tüting die Auszeichnung als bester Spieler des Turniers.

Im Spiel um Platz drei standen sich der FV 1819 Brühl und der TuS Mechtersheim gegenüber. Der Landesligist aus Brühl setzte sich klar mit 9:3 durch und sicherte sich den Pokal samt 1.000 Euro Preisgeld. Der TuS Mechtersheim bekam als Vierter des Turniers ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro und ging als das offensivste Team mit 24 Treffern hervor. 

pm/nis 

Kommentare