Gut 2.000 KSC-Fans werden erwartet

SVS vor wegweisendem Baden-Derby gegen KSC 

+
Gelingt SVS-Coach Uwe Koschinat mit seiner Mannschaft am Sonntag der Befreiungsschlag?

Der SV Sandhausen empfängt im Baden-Derby den Karlsruher SC. Für den SVS ist die Partie am Sonntag (23. Februar) wegweisend. Gut 2.000 KSC-Fans werden erwartet: 

  • SV Sandhausen empfängt Karlsruher SC. 
  • Wegweisende Partie für den SVS. 
  • Gut 2.000 KSC-Fans werden erwartet. 

Der SV Sandhausen steht in der 2. Bundesliga vor einem richtungsweisenden Baden-Derby gegen den Tabellen-16. Karlsruher SC. Verliert die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat am Sonntag gegen den KSC, würde sie mit der dann vierten Niederlage in Serie selbst mit in den Abstiegssumpf gezogen. 

SV Sandhausen will Negativlauf gegen Karlsruher SC beenden

Bei einem Sieg und einem Ende des Negativlaufs würde der Vorsprung auf Karlsruhe dagegen auf neun Punkte anwachsen. „Es gilt jetzt, sich in allen Bereichen zu straffen, um auf dem Platz wieder Antworten geben zu können", sagt Koschinat am Donnerstag. 

Immerhin können die Kurpfälzer fast in Bestbesetzung antreten. Bis auf die Langzeitverletzten Erik Zenga und Markus Karl (beide Reha nach Kreuzbandrissen) stehen Koschinat alle Spieler zur Verfügung. 

Gut 2.000 KSC-Fans in Sandhausen erwartet

Dazu gehört auch Linksverteidiger Leart Paqarada, der in der Nacht zum Sonntag erstmals Vater geworden ist, und Julius Biada, der nach auskuriertem Muskelfaserriss wieder mit der Mannschaft trainiert. Für die Partie am Sonntag (20. Februar/13:30 Uhr, live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker) werden rund 8.000 Zuschauer erwartet, gut 2.000 davon aus Karlsruhe. 

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare