1. Mannheim24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

Nach irrer Schlussphase: Karlsruher SC dreht Partie gegen SV Sandhausen

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

2. Bundesliga - Nach einer packenden Schlussphase dreht der Karlsruher SC den Rückstand gegen den SV Sandhausen. So lief die Partie in Karlsruhe:

Update vom 13. August – 15 Uhr: Der Karlsruher SC hat am Samstag (13. August) das badische Duell gegen den SV Sandhausen für sich entschieden Vor 14.778 Zuschauern gewinnt der KSC im BBBank Wildpark mit 3:2 (1:1). Bis zur 84. Minute führt der Gast aus Sandhausen, ehe das Team von Trainer Christian Eichner die Partie dreht und sich den ersten Saisonsieg sichert.

PartieKarlsruher SC – SV Sandhausen 3:2 (1:1)
Karlsruher SCGersbeck - Thiede (71. Jung), Gordon, M. Franke, Heise - Breithaupt (80. Arase), Gondorf, Wanitzek, Nebel (71. Cueto)- Batmaz (64. Rapp), Schleusener
SV SandhausenDrewes - Diekmeier (90. Esswein), Dumic, Zhirov, Okoroji - Trybull (90. Soukou), Zenga, D. Kinsombi (85. Ritzmaier), Bachmann, C. Kinsombi (46. Ochs)- Pulkrab (46. Kutucu)
Tore0:1 D. Kinsombi (10.), 1:1 Batmaz (32.), 1:2 Kutucu (61.), 2:2 Rapp (84.), 3:2 Cueto (87.)
SchiedsrichterPatrick Alt (Illingen)
Zuschauer14.778

Karlsruher SC schlägt den SV Sandhausen – nachdem der SVS zweimal führt

Die Karlsruher haben zwar die besseren Torchancen, doch Sandhausen zeigt sich extrem effizient. David Kinsombi (10.) bringt die Gäste früh in Führung. Malik Batmaz (32.), der einst in der Jugend für Sandhausen gespielt hat, kann für den KSC ausgleichen.

Mit einem langen Ball hebeln die Sandhäuser nach der Pause erneut die KSC-Abwehr aus: Der eingewechselte Ahmed Kutucu (61.) sagt Danke und trifft zum 1:2. In der Schlussphase dreht der KSC dann auf: Die Joker Simone Rapp (84.) und Lucas Cueto (87.) schocken den SV Sandhausen und bringen den Wildpark zum Beben – die zweite Saisonniederlage des SVS ist besiegelt.

Karlsruher SC gewinnt gegen SV Sandhausen – Live-Ticker zum Nachlesen

Sandhausen versucht nochmal alles, doch jetzt ertönt der Schlusspfiff! Der KSC gewinnt mit 3:2.

90. Minute: Vier Minuten Nachspielzeit.

90. Minute: Esswein und Soukou kommen für Diekmeier und Trybull.

87. Minute: Tor für den KSC! Das ist doch nicht zu glauben: Cueto zieht nach innen und zimmert den Ball ins Netz – 3:2, der Wildpark steht Kopf!

85. Minute: Ritzmaier wird für Kinsombi eingewechselt.

84. Minute: 2:2! Rapp steht im Strafraum goldrichtig und köpft den Ball in die Maschen.

80. Minute: Arase kommt für Breithaupt.

79. Minute: Wanitzek mal wieder mit einem Abschluss. Es fehlt nicht viel, aber letztlich geht der Ball vorbei. Abstoß Sandhausen.

78. Minute: Gelb gegen Trybull.

76. Minute: Karlsruhe tut sich hier verdammt schwer, Chancen zu kreieren. Sandhausen spielt das aktuell ordentlich runter.

71. Minute: Der KSC muss jetzt etwas machen, Eichner nimmt einen Doppelwechsel vor: Cueto und Jung kommen für Nebel und Thiede.

66. Minute: Zhirov sieht Gelb.

64. Minute: Eichner wechselt: Rapp ersetzt Batmaz.

SV Sandhausen führt beim KSC – Kutucu trifft

61. Minute: 2:1 für Sandhausen! Erste Chance im zweiten Durchgang und direkt ist der Ball drin. Nach einem langen Ball pennt die KSC-Abwehr, Kutucu sagt Danke und trifft zur Führung.

59. Minute: Eine Rückgabe von Diekmeier wird plötzlich brandgefährlich, Drewes rettet noch zur Ecke. Diese bleibt dann ohne Folgen.

56. Minute: Viel passiert hier nach dem Seitenwechsel noch nicht. Der KSC agiert nicht mehr ganz so offensiv wie noch in der ersten Halbzeit.

53. Minute: Schleusener foult Bachmann und sieht dafür Gelb.

52. Minute: Okoroji bringt einen Freistoß in den Strafraum, wo Gersbeck aber richtig steht und den Ball sicher fängt.

49. Minute: 14.778 Zuschauer sind heute im Stadion.

46. Minute: Weiter geht es mit der zweiten Hälfte. Schwartz hat in der Pause reagiert: Ochs und Kutucu kommen für Christian Kinsombi und Pulkrab.

Karlsruher SC gegen SV Sandhausen: So lief die 1. Halbzeit

Halbzeit im Baden-Duell: Zwischen dem Karlsruher SC und dem SV Sandhausen steht es nach 45 Minuten 1:1. Sandhausen geht früh durch David Kinsombi (10.) in Führung, lässt danach aber den KSC ins Spiel kommen. Entsprechend verdient ist der Ausgleich, den Malik Batmaz in der 32. Minute erzielt. Die Hausherren haben mehr von der Partie, aber für die zweite Hälfte ist natürlich alles offen. Wir melden uns gleich wieder!

42. Minute: Das Geschehen hat sich etwas beruhigt. Es laufen die letzten Minuten vor der Pause.

39. Minute: Zenga sieht die erste Gelbe Karte der Partie.

34. Minute: Sandhausen hat aus der Führung viel zu wenig gemacht. Die Kurpfälzer haben dem KSC viele Freiräume gewährt.

SV Sandhausen zu passiv, Karlsruher SC gleicht aus – 1:1

32. Minute: Jetzt ist es passiert – 1:1! Batmaz lässt Drewes keine Chance und trifft zum verdienten Ausgleich.

30. Minute: Wieder Drewes! Der Sandhausen-Keeper pariert einen strammen Schuss von Wanitzek.

28. Minute: Gondorf versucht es nach einer Ecke mit einer Direktabnahme, Drewes ist aber zur Stelle.

22. Minute: Im letzten Drittel spielt es der KSC oftmals unsauber zu Ende. Da ist noch viel Luft nach oben.

19. Minute: Karlsruhe hat sich von dem Gegentor inzwischen erholt. Die Eichner-Elf agiert druckvoll.

12. Minute: Der Zeitpunkt des Tores hätte aus SVS-Sicht kein besserer sein können. Gerade als die Karlsruher am Drücker waren, schlägt Sandhausen eiskalt zu.

David Kinsombi bringt Sandhausen gegen Karlsruhe in Führung

10. Minute: Tor für den SV Sandhausen! Der KSC hat die ersten Chance, aber der SVS macht das Tor. David Kinsombi ist von keinem KSC-Verteidiger zu stoppen und überweindet Gersbeck.

Karlsruher SC - SV Sandhausen
Der SV Sandhausen jubelt beim Karlsruher SC. © Uli Deck/dpa

9. Minute: Batmaz hat kurz darauf die nächste gute Möglichkeit, verfehlt das Tor aber.

8. Minute: Mega-Chance für den KSC! Nach einer Hereingabe von der rechten Seite trifft Schleusener den Pfosten.

6. Minute: Sandhausen gibt hier in den ersten Minuten den Ton an.

3. Minute: Ein Freistoß von Okoroji landet im Strafraum, wo Gordon per Kopf zur Ecke klärt. Diese bringt dann nichts ein.

1. Minute: Anpfiff in Karlsruhe! Der SVS stößt an und spielt im ersten Durchgang von rechts nach links.

12:59 Uhr: Die Teams kommen auf das Feld, gleich geht es los.

Karlsruher SC gegen SV Sandhausen – das sind die Aufstellungen

12 Uhr: Soeben sind die Aufstellungen für das Zweitliga-Spiel Karlsruher SC gegen SV Sandhausen veröffentlicht worden. Beim KSC hat es überraschend Routinier Gordon in die Startelf geschafft. Hintergrund: Die Karlsruher haben auf der Innenverteigerposition große Personalsorgen. Sandhausen-Trainer Schwartz setzt wie zu erwarten auf die gleiche Aufstellung, die zuletzt Düsseldorf geschlagen hat.

Karlsruher SC gegen SV Sandhausen im Live-Ticker – erste Infos zum Spiel

Vorbericht: Baden-Duell in der 2. Bundesliga: Der Karlsruher SC empfängt am Samstag den SV Sandhausen. Während der KSC bislang erst einen Punkt geholt hat, hat der SVS aus den ersten drei Spielen sechs Zähler gesammelt.

KSC-Trainer Christian Eichner hat sich im Vorfeld positiv über die Sandhäuser geäußert und hat das Team von Trainer Alois Schwartz gar als Mannschaft bezeichnet, die im „Aufstiegskampf mitmischen“ kann.

Karlsruher SC empfängt SV Sandhausen – Schwartz weist Favoritenrolle von sich

„Ich würde das nicht sagen. Letztendlich müsste man eigentlich sagen, dass der KSC mit dieser Macht, mit dieser Wucht, mit diesem Stadion und mit dieser Tradition mittelfristig ein Kandidat ist, der in die Bundesliga möchte. Der SV Sandhausen hat sich damit noch nie beschäftigt“, entgegnet Schwartz, der von 2017 bis 2020 selbst den Karlsruher SC trainiert hat. (nwo) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

Auch interessant

Kommentare