1. Mannheim24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

Gislason-Hattrick bei SVS-Testspielsieg gegen Großaspach!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Rurik Gislason trifft im Testspiel gegen Großaspach dreifach.
Rurik Gislason hat im Testspiel gegen Großaspach dreifach getroffen. © HEIDELBERG24/Marco Büsselmann

Der SV Sandhausen hat das Testspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach gewonnen. Vor rund 500 Zuschauern im BWT-Stadion am Hardtwald entwickelt sich ein Torfestival:

Mit einem Hattrick bringt Rurik Gislason den SV Sandhausen im Vorbereitungsspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach auf die Siegerstraße. In einer torreichen Begegnung gewinnen die Kurpfälzer letztlich mit 4:3 (3:1). 

Pünktlich zum Anpfiff der Partie stoppt der Regen über dem Hardtwald. Erstmals beim SVS mit dabei ist Neuzugang Gerrit Nauber, der unter der Woche vom MSV Duisburg in die Kurpfalz gewechselt ist. Zudem feiert Linksverteidiger Sören Dieckmann nach überstandener Außenband– und Bizepssehnen-Teilruptur sein Comeback.

In den Anfangsminuten gestaltet sich die Partie recht ausgeglichen, dies ändert sich nach einer Viertelstunde: Taffertshofer schickt Diekmeier über die rechte Außenbahn, der Kapitän legt mit viel Übersicht quer auf Gíslason (15.), der den Ball nur noch über die Linie drücken muss. Der Isländer ist es auch, der in der 24. Minute auf 2:0 erhöht. Nach einer guten halben Stunde macht der WM-Fahrer den lupenreinen Hattrick perfekt. 

SV Sandhausen gewinnt Testspiel gegen Sonnenhof Großaspach

Kurz vor der Pause kann Großaspach dann doch noch verkürzen: Nach einem Zusammenprall von Fraisl und Imbongo entscheidet der Unparteiische auf Strafstoß, den Hingerl sicher zum 1:3 aus Sicht der Gäste verwandelt. Unmittelbar danach ist Pause. Nach dem Seitenwechsel gelingt Großaspach der Anschlusstreffer – erneut per Foulelfmeter. 

Nach gefährlichem Spiel von Fraisl tritt diesmal Jüllich an, der für die Gäste auf 2:3 verkürzt. In der Schlussphase können die Gäste durch McKinze (74.) gar ausgleichen, doch die Kurpfälzer kommen noch einmal zurück: Pena Zauner sieht Bouhaddouz (84.), der zum 4:3-Endstand einschiebt. 

SV Sandhausen 1. HZ: Fraisl – Diekmeier (C), Verlaat, Nauber, Dieckmann – Taffertshofer, Paurevic, Zenga – Gíslason, Förster, Engels 

SV Sandhausen 2. HZ: Fraisl – Klingmann, Hauk, Zhirov (C), Rossipal – Linsmayer, Frey – Pena Zauner, Förster (70' Müller), Scheu - Bouhaddouz 

Tore: 1:0 Gíslason (15., 24., 33.), 3:1 Hingerl (45. FE), 3:2 Jüllich (56. FE), 3:3 McKinze (74.), 4:3 Bouhaddouz (84.)

mab/PM

Auch interessant

Kommentare