1. Mannheim24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

Last-Minute-Pleite: SV Sandhausen verpasst Überraschung beim Hamburger SV

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Live-Ticker: Der Hamburger SV empfängt den SV Sandhausen. (Archivfoto)
Der Hamburger SV schlägt den SV Sandhausen. © Axel Heimken/dpa

Unglückliche Niederlage für den SV Sandhausen. Beim Hamburger SV verlieren die Kurpfälzer knapp mit 1:2. Das entscheidende Tor fällt in der sechsten Minute der Nachspielzeit:

Ist das bitter! Der SV Sandhausen hat es verpasst, in Unterzahl für eine Überraschung beim Hamburger SV zu sorgen. Am Samstagabend verlieren die Kurpfälzer mit 1:2 (0:0) beim ehemaligen Bundesliga-Dino. David Kinsombi (74.) hat den lange überlegenen HSV zunächst verdient in Führung gebracht, in der Schlussphase kann Janik Bachmann (88.) überraschend ausgleichen. Mit der letzten Aktion des Spiels verwandelt Moritz Heyer (90.) das Volksparkstadion in ein Tollhaus und bringt die Hamburger in der sechsten Minute der Nachspielzeit doch noch auf die Siegerstraße.

PartieHamburger SV – SV Sandhausen 2:1 (0:0)
Aufstellung Hamburger SVHeuer Fernandes - Gyamerah (67. Reis), David, Schonlau, Leibold - Meffert, Kinsombi, Heyer, Wintzheimer (61. Jatta), Kittel (89. Kaufmann) - Glatzel (89. Muheim)
Aufstellung SV SandhausenDrewes - Ajdini (75. Diekmeier), Höhn, Zhirov, Okoroji (62. Soukou) - Zenga (82. Conteh), Bachmann, Esswein (75. Kinsombi), Ritzmaier, Sicker - Keita-Ruel (75. Benschop)
Tore1:0 Kinsombi (74./FE.), 1:1 Bachmann (88.), 2:1 Heyer (90.)
Bes. VorkommnisseGelb-Rot gegen Ritzmaier (73.)
SchiedsrichterBastian Dankert (Rostock)

Hamburger SV schlägt SV Sandhausen - In der letzten Minute

Sandhausen beginnt zunächst mutig und läuft den HSV hoch an. Nach zehn Minuten haben die Gastgeber das Spiel jedoch unter Kontrolle und sind drückend überlegen. Robert Glatzel (6.), Tim Leibold (12.) und Manuel Wintzheimer (18./25.) können zahlreiche Großchancen nicht nutzen. Auf der Gegenseite wird Sandhausen nur einmal durch Bashkim Ajdinis (34.) Distanzschuss gefährlich. Die Kurpfälzer dürfen sich bei ihrem Keeper Patrick Drewes bedanken, hier nicht schon höher zur Pause hinten zu liegen. Letztlich geht es - für den SVS höchst schmeichelhaft - torlos in die Kabinen.

Hamburger SV – SV Sandhausen
Hamburger SV – SV Sandhausen © Axel Heimken/dpa

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Hamburg ist tonangebend und bekommt nach einem Foul von Erik Zenga (74.) an Sonny Kittel einen Elfmeter zugesprochen, den Kinsombi souverän verwandelt. Doppelt bitter für den SVS: Ritzmaier (73.) beschwert sich zu stark und sieht die Ampelkarte. Erstaunlich: Trotz der Unterzahl steckt Sandhausen nicht auf und kommt in der Schlussphase durch Bachmann (88.) zum überraschenden Ausgleich, ehe Heyer (96.) für den spektakulären Schlussakt sorgt.

SV Sandhausen verliert beim Hamburger SV – der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! Der SV Sandhausen verliert am Ende denkbar unglücklich mit 1:2 (0:0) beim HSV.

90.+6. Minute: Der Volkspark steht Kopf! Mit der letzten Aktion trifft Heyer zum 2:1! Wahnsinn!

90.+3. Minute: Jattas flache Hereingabe segelt an Freund und Feind vorbei.

90. Minute: Vier Minuten werden nachgespielt.

90. Minute: Diekmeier klärt gegen Jatta in letzter Not.

88. Minute: Toooooooor für Sandhausen! Wahnsinn! Und das hat sich nun etwas angedeutet: Bachmann gleicht in Unterzahl nach Vorlage von Conteh aus!

85. Minute: Der HSV lässt die Sandhäuser momentan gewähren

79. Minute: Drewes pariert einen Kopfball von Schonlau.

75. Minute: Diekmeier kommt für Ajdini.

74. Minute: Kinsombi tritt an - und trifft souverän zur verdienten Führung.

73. Minute: Ritzmaier beschwert sich wohl zu lautstark - und sieht Gelb-Rot!

71. Minute: Es gibt Elfmeter für den HSV! Zenga hat das Bein viel zu weit ausgestreckt und trifft am Fünfer Kittel im Gesicht.

66. Minute: Meffert und Kaita-Ruel rauschen ineinander. Für beide geht es aber weiter.

62. Minute: Erster Wechsel beim SVS: Soukou ersetzt Okoroji.

61. Minute: Ein Freistoß der Gastgeber bringt keine Gefahr ein.

56. Minute: Der HSV hat nun wieder die Kontrolle übernommen.

54. Minute: Nun probiert es Kinsombi aus der Distanz - drüber.

51. Minute: Im Gegenzug steckt Ritzmaier auf Keita-Ruel durch, der die Kugel aber nicht richtig trifft.

50. Minute: Gefährlich! Drewes pariert einen Glatzel-Kopfball, Meffert köpft den Abpraller übers Tor.

49. Minute: Sandhausen ist ähnlich mutig wie zu Beginn des Spiels.

46. Minute: Weiter gehts.

Hamburger SV gegen SV Sandhausen – so lief die 1. Halbzeit

Pause im Volksparkstadion. Zwischen dem Hamburger SV und dem SV Sandhausen steht es noch 0:0. Das Ergebnis ist etwas verwunderlich, da der HSV hier drückend überlegen ist, aber seine zahlreichen Chancen nicht nutzen kann. Die Kurpfälzer müssen sich bei ihrem Keeper Drewes bedanken, dass sie hier nicht schon höher zurückliegen. Wenn es nach der Pause so weitergeht, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Hamburger treffen. Wir melden uns gleich zurück.

40. Minute: Okoroji kann in aller Ruhe flanken, Keita-Ruel köpft knapp drüber.

37. Minute: Bachmanns Flanke landet in den Armen von Heuer Fernandes.

34. Minute: Erster Torschuss der Gäste: Ajdini prüft Heuer Fernandes.

30. Minute: Eine halbe Stunde ist rum. Der HSV ist hier überlegen, kann seine zahlreichen Gelegenheiten bislang aber noch nicht nutzen.

25. Minute: Nächste dicke Chance für die Gastgeber! Wintzheimer läuft alleine auf Drewes zu, scheitert dann aber am überragenden SVS-Keeper.

23. Minute: Nach intensiven 20 Minuten hat sich die Partie derzeit etwas beruhigt.

18. Minute: Wintzheimer setzt sich gegen Okoroji durch, sein Schuss hält Drewes zunächst - danach klärt Ajdini vor der Linie zur Ecke.

14. Minute: Jetzt mal der SVS: Eine Flanke von Okoroji verpasst Keita-Ruel. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.

12. Minute: Nächste HSV-Chance! Leibold prüft Drewes, der zur Ecke klärt.

11. Minute: Ritzmaier sieht nach einem Foul an Glatzel die erste Gelbe Karte der Partie.

9. Minute: Eine Flanke von Kinsombi verpasst Heyer am langen Pfosten knapp.

6. Minute: Erste Großchance für den HSV! Kinsombi steckt durch auf Glatzel, dessen Schuss aus kurzer Distanz knapp über die Latte geht.

3. Minute: Drewes fängt einen ersten Kopfball von Wintzheimer.

1. Minute: Esswein räumt Leibold bereits nach 12 Sekunden um. Schiri Dankert belässt es bei einer Ermahnung.

1. Minute: Los gehts im Volkspark, der HSV hat Anstoß.

HSV gegen SV Sandhausen – Aufstellungen sind da

19:45 Uhr: Die Aufstellung des SV Sandhausen gegen den Hamburger SV ist da: Im Vergleich zur Heimpleite gegen Ingolstadt vor der Länderspielpause gibt es keine Änderungen. Bedeutet: Kapitän Dennis Diekmeier nimmt zunächst auf der Bank Platz. HSV-Coach Tim Walter nimmt hingegen zwei Wechsel vor: Kinsombi und Wintzheimer rücken für Reis und Jatta in die Startelf.

Wie Sandhausen zudem kurz vor Spielbeginn bekannt gibt, hat sich Gianluca Gaudino am vergangenen Wochenende mit dem Coronavirus infiziert und sich daraufhin in häusliche Quarantäne begeben, sodass Mannschaft und Trainerteam die Vorbereitung auf das HSV-Spiel fortsetzen konnten.

HSV gegen SV Sandhausen – das ist der Schiedsrichter

17:45 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du heute alles zum Spiel Hamburger SV gegen SV Sandhausen. Anstoß im Volksparkstadion ist um 20:30 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist Bastian Dankert aus Rostock.

Hamburger SV gegen SV Sandhausen heute im Live-Ticker – erste Infos

Der SV Sandhausen darf sich heute vor einer breiten Öffentlichkeit beweisen. Zur besten Sendezeit gastieren die Kurpfälzer beim Hamburger SV. Die Partie in der 2. Bundesliga wird im Free-TV übertragen. „Wir haben während der Länderspielpause sehr gut gearbeitet und viel Wert auf Torabschlüsse gelegt“, sagt SVS-Trainer Gerhard Kleppinger. Gegen den HSV will der aktuelle Tabellen-14. mutig auftreten. „Wir wollen versuchen, den HSV auch früh zu stören und nicht abwartend zu spielen“, betont der 63-Jährige.

Kapitän Dennis Diekmeier, der sich unter der Woche nach langer Verletzungspause wieder fit gemeldet hat, könnte sein Startelf-Comeback feiern. Für Julius Biada und Pascal Testroet kommt ein Einsatz jedoch noch zu früh. (mab) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

Auch interessant

Kommentare