Neue Trikots, neues Image

Fotos: SVS stellt neue Marketingstrategie vor

1 von 17
Mit diesen Trikots geht der SV Sandhausen in die kommende Saison.
2 von 17
Mit diesem Trikot geht der SV Sandhausen in die kommende Saison.
SV Sandhausen stellt in Heidelberg neue Trikots und Marketingstrategie vor.
3 von 17
SV Sandhausen stellt in Heidelberg neue Trikots und Marketingstrategie vor.
SV Sandhausen stellt in Heidelberg neue Trikots und Marketingstrategie vor.
4 von 17
SV Sandhausen stellt in Heidelberg neue Trikots und Marketingstrategie vor.
SV Sandhausen stellt in Heidelberg neue Trikots und Marketingstrategie vor.
5 von 17
SV Sandhausen stellt in Heidelberg neue Trikots und Marketingstrategie vor.
SV Sandhausen stellt in Heidelberg neue Trikots und Marketingstrategie vor.
6 von 17
SV Sandhausen stellt in Heidelberg neue Trikots und Marketingstrategie vor.
SV Sandhausen stellt in Heidelberg neue Trikots und Marketingstrategie vor.
7 von 17
SV Sandhausen stellt in Heidelberg neue Trikots und Marketingstrategie vor.
SV Sandhausen stellt in Heidelberg neue Trikots und Marketingstrategie vor.
8 von 17
SV Sandhausen stellt in Heidelberg neue Trikots und Marketingstrategie vor.

Heidelberg-Bergheim – Mit einer Imagekampagne will Zweitligist SV Sandhausen künftig in der Region präsenter sein. Die Hintergründe:

Der SV Sandhausen will sich abseits des Platzes neu aufstellen und hat deshalb am Freitag (18. Mai) sein neues Marketingkonzept vorgestellt.

Die Tatsache, dass die Präsentation über den Dächern Heidelbergs in der Print Media Lounge stattgefunden hat, steht sinnbildlich für die neue Strategie des Vereins, der im Sommer in seine siebte Zweitliga-Saison geht. 

Wir sind stolz auf den bisherigen Weg, den wir mit unseren Werten gegangen sind. Jetzt gilt es, unser Selbstverständnis zu erweitern und den Verein marketingtechnisch zu entstauben“, betont SVS-Präsident Jürgen Machemier und fügt hinzu: „Wir müssen den SV Sandhausen in der Region bekannter machen. Die Wahrnehmung ist momentan leider nicht so, wie wir uns das vorstellen.

Dabei soll Heidelberg eine spezielle Rolle einnehmen. „Man sagt immer, dass Heidelberg keine Fußballstadt ist - das stimmt nicht“, so Machmeier.

„Wir! Echt anders“

Für das ambitionierte Vorhaben haben die Kurpfälzer, die den Vertrag mit Sponsor Verivox verlängert haben, ab sofort einen Claim, der auch auf den neuen Trikots zu sehen sein wird. Unter dem Motto „Wir! Echt anders“ soll die Philosophie des SVS nach außen getragen werden. „Das sind zu 100 Prozent die Werte, für die wir stehen“, betont der SVS-Präsident.

Geschäftsführer Marketing Dag Heydecker, der gemeinsam mit Volker Piegsa (Finanzen und Organisation) das Konzept entwickelt hat, fügt hinzu: „Wir wollen die Begeisterung übertragen, das geht aber nur mit harter Arbeit, bei der alle im Verein eingebunden werden.“ Heydecker betont, dass er auch die Fans bei der Neuausrichtung einbeziehen möchte. „Wir wollen dem Verein ein Gesicht geben. Wir dürfen stolz sein ohne überheblich oder arrogant zu sein“, ergänzt Volker Piegsa.

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Sandhausen und verpasse keine Nachricht über den SVS

Auch die sportliche Leitung um Geschäftsführer Sport Otmar Schork und Trainer Kenan Kocak nehmen an der Veranstaltung am Freitag teil. „Wir wollen eine Mannschaft zusammenstellen, mit der sich die Fans identifizieren können“, so Kocak, der mit einem Schmunzeln hinzufügt: „Ich hoffe, dass mir der Präsident und der Geschäftsführer ein paar gute Spieler holen.

>>> Jetzt abstimmen! Wer ist der SVS-Spieler der Saison?

>>> SVS-Kader 2018/19: Alle Zu- und Abgänge

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare