Rettung in Bochum

Doppelt hält besser: SVS bleibt zweitklassig!

1 von 8
Der SV Sandhausen ist nach einem 0:0 beim VfL Bochum gerettet.
2 von 8
Der SV Sandhausen ist nach einem 0:0 beim VfL Bochum gerettet.
3 von 8
Der SV Sandhausen ist nach einem 0:0 beim VfL Bochum gerettet.
4 von 8
Der SV Sandhausen ist nach einem 0:0 beim VfL Bochum gerettet.
5 von 8
Der SV Sandhausen ist nach einem 0:0 beim VfL Bochum gerettet.
6 von 8
Der SV Sandhausen ist nach einem 0:0 beim VfL Bochum gerettet.
7 von 8
Der SV Sandhausen ist nach einem 0:0 beim VfL Bochum gerettet.
8 von 8
Der SV Sandhausen ist nach einem 0:0 beim VfL Bochum gerettet.

Bochum - Es ist vollbracht! Nach einem 0:0 am letzten Spieltag beim VfL Bochum macht der SV Sandhausen den Klassenerhalt perfekt und beendet die Saison auf Platz zwölf.

Gegenüber der Heimniederlage gegen Fortuna Düsseldorf gibt es beim SV Sandhausen nur eine Veränderung. Daniel Schulz rückt gegen den VfL Bochum für den gesperrten Tim Kister in die Startaufstellung. 

Der VfL kommt in der Anfangsphase besser ins Spiel und hat auch die erste große Torchance. SVS-Keeper Manuel Riemann, der in der nächsten Saison bei den Bochumern spielen wird, vereitelt gegen Gregoritsch (7.) aber einen frühen Rückstand.

Nach einer knappen halben Stunde rücken die Sandhäuser mehr auf und erspielen sich zwei gute Torchancen. Andrew Wooten (32./34.) scheitert allerdings beide Male an VfL-Torwart Esser. Insgesamt unterbinden die Badener, indem sie den VfL früh stören, die Angriffe der Gastgeber konsequent und verlagern das Spielgeschehen somit größtenteils ins Mittelfeld.

 Konzentrierte Leistung bis zum Schluss

In der 57. Minute kommt Daniel Schulz nach einer Ecke zum Kopfball, doch der Ball landet nur am Innenpfosten. Beide Teams spielen sich nun mehr Chance heraus als noch im ersten Durchgang, allerdings verhindern sowohl Manuel Riemann als auch Michael Esser auf Seiten der Bochumer einen Treffer.

Die Elf von Trainer Alois Schwartz agiert auch in der Schlussphase konzentriert, lässt gegen den VfL wenig zu und rettet letztlich das 0:0-Unentschieden und somit den Klassenerhalt über die Zeit. Bereits vor mehreren Wochen hat der SVS mit einem 4:0-Sieg bei RB Leipzig den Klassenerhalt gefeiert, doch nach dem Abzug von drei Punkten durch die DFL ist der Verbleib in der zweiten Bundesliga noch einmal in Gefahr geraten.

In der Schlusstabelle landet der SV Sandhausen auf einem starken zwölften Platz und geht somit bereits in seine vierte Zweitliga-Saison.

nwo

Kommentare