Sandhausen-Stürmer erleidet Schienbeinbruch

Schleusener beginnt mit der Reha: „Habe den ersten Schock überwunden“

+
Fabian Schleusener hat mit der Reha begonnen.

Nach einem Zusammenprall zieht sich Fabian Schleusener vom SV Sandhausen einen Schienbeinbruch zu. Wie es dem Stürmer nach der schweren Verletzung geht:

Update vom 11. April: Mit guter Laune kommt Fabian Schleusener am Donnerstag auf Krücken aus der Kabine des BWT-Stadions am Hardtwald. Für den Stürmer ist es das erste Mal seit seinem Schienbeinbruch, dass er seine Mannschaftskameraden wiedersieht.

Nächste Woche bin ich wieder da“, scherzt der Stürmer anfangs, wird dann aber ernst: „Ich hab den ersten Schock überwunden. Der 1. April war für mich leider kein Tag zum Scherzen. Es war bittere Realität. Aber von da an ging es bergauf für mich. Ich bin sehr positiv gewesen und hatte ‚Glück im Unglück‘, weil es nur ein Schienbeinbruch ist und sonst nichts Kompliziertes .“  

Der Angreifer hat am Freitag (6. April) das Krankenhaus in Ingolstadt verlassen und hat bereits mit der Reha begonnen. „Ich bin froh, dass ich schon einige Übungen machen kann, damit meine Muskulatur nicht abbaut. Es freut mich, dass ich als Sportler nicht den ganzen Tag nur herumliegen muss und nichts machen kann.“ 

Schleuseners Vertrag beim SV Sandhausen läuft aus

Der Vertrag des vom SC Freiburg ausgeliehenen Torjägers läuft zum Saisonende aus. „Ich habe vor meiner Verletzung gesagt, dass der SVS die oberste Priorität für mich hat. Jetzt habe ich natürlich mehr Zeit, mich um meine vertragliche Situation zu kümmern. Ich fühle mich hier in Sandhausen wohl und spüre den Rückhalt - das ist sehr wichtig. Alles andere wird man dann sehen“, sagt Schleusener.

Am Samstag (13. April) trifft der SV Sandhausen auf Dynamo Dresden. So siehst Du die Partie live im TV und im Live-Ticker. (oal)

Nach Zusammenprall: Fabian Schleusener vom SV Sandhausen verletzt sich schwer

Es sind schlimme Szenen, die sich am Sonntag in Ingolstadt abspielen. Beim 2:1-Auswärtssieg des SV Sandhausen verletzt sich Stürmer Fabian Schleusener nach einem Zusammenprall mit FCI-Torhüter Philipp Tschauner schwer. Die Diagnose: glatter Bruch des linken Schienbeins!

FC Ingolstadt gegen SV Sandhausen: Fabian Schleusener erleidet Schienbeinbruch

Der 27-Jährige ist noch am Sonntag in einem Ingolstädter Krankenhaus erfolgreich operiert worden. Über die sozialen Kanäle sind nach dem Spiel im Audi-Sportpark zahlreiche Genesungswünsche an den Stürmer gerichtet worden. Tolle Geste: Schleusener bekommt unter anderem Besuch von seinem Teamkollegen Rurik Gislason.

Am Dienstag (2. April) meldet sich Schleusener via Instagram aus dem Krankenhaus. „Auch wenn ich die letzten 7 Spiele nicht auf dem Platz stehen kann, werde ich meine Jungs vom SVS unterstützen. Wir packen das“, schreibt der Stürmer, der auf Krücken angewiesen ist.

Auch HEIDELBERG24 wünscht Fabian Schleusener gute Besserung und eine schnelle Genesung!

Erst im vergangenen Jahr hat sich SVS-Verteidiger Tim Knipping einen Schienbeinbruch zugezogen - ihm drohte sogar eine Beinamputation. Inzwischen hat sich der 26-Jährige wieder zurückgekämpft.

______

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare