Sandhausen zu Gast bei Union 

Kocak: „Wer uns als Favorit sieht, hat keine Ahnung von Fußball"

+
SVS-Coach Kenan Kocak will mit seiner Mannschaft am Samstag den nächsten Sieg einfahren. (Archivfoto)

Sandhausen - Nach dem Auswärtssieg beim 1. FC Kaiserslautern reist der SV Sandhausen selbstbewusst nach Berlin. Warum SVS-Coach Kenan Kocak trotzdem keine Euphorie aufkommen lässt:

Knapp eine Woche nach dem 1:0-Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht 1. FC Kaiserslautern geht es für den Tabellenvierten SV Sandhausen zum 1. FC Union Berlin (Samstag, 24. Februar/13 Uhr).

Trotz lediglich zwei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz mahnt SVS-Trainer Kenan Kocak (37) jedoch vor einer aufkommenden Euphorie: „Jeder, der behauptet wir wären am Samstag der Favorit, hat keine Ahnung von Fußball. Union hat mit Nürnberg und Ingolstadt den besten Kader der Liga und eine individuell starke Mannschaft."

Karl trifft erneut auf Ex-Verein

Die Berliner, die das letzte Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig mit 0:1 verloren haben, bewegen sich momentan im Tabellenmittelfeld - zu wenig für die ‚Eisernen‘, die sich vor der Saison den Aufstieg als Saisonziel gesetzt haben. „Wir wissen, dass die letzten Wochen bei ihnen nicht erfolgreich waren und dort momentan viel Unruhe herrscht. Deshalb wollen wir das natürlich ausnutzen", so Kocak. 

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Sandhausen“ und verpasse keine Nachricht über den SVS

SVS-Spieler Markus Karl (32) trifft nach dem Sieg in Kaiserslautern zum zweiten Mal in Folge auf einen seiner Ex-Vereine:„Ich hatte dort eine schöne Zeit. Das Publikum ist sensationell. Es macht jedes Mal unglaublich Spaß an der Alten Försterei zu kicken", schwärmt der 32-jährige, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Zu seiner Zukunft will sich der Routinier noch nicht äußern.

Regeneration großer Erfolgsfaktor

Ein großer Erfolgsfaktor des SV Sandhausen ist laut Kocak der „unglaubliche Zusammenhalt" der Mannschaft. „Wir sind eine Einheit und zeigen das nicht nur auf- sondern auch neben dem Platz. Statt mit dem Bus zurückzufahren übernimmt jeder Spieler die eigenen Kosten für den Rückflug, um länger und besser regenerieren zu können".

Für das Auswärtsspiel bei Union Berlin (Samstag, 24. Februar, 13:00 Uhr) müssen die Schwarz-Weißen auf Leart Paqarada (5. Gelbe Karte) verzichten. Nejmeddin Daghfous (Wadenverletzung) und Julian Derstroff (muskuläre Probleme) sind fraglich. Kapitän Stefan Kulovits könnte nach überstandener Verletzungspause hingegen wieder eine Option für den Kader sein.

Fotos vom SVS-Sieg gegen Union Berlin

______

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

mab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare