1. Mannheim24
  2. Sport
  3. SC Freiburg

Joachim Löw geht wohl leer aus – Zinédine Zidane soll neuer PSG-Trainer werden

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Paris Saint-Germain hat wohl einen neuen Trainer gefunden. Ex-Real-Coach Zinédine Zidane soll das Starensemble von PSG übernehmen. Joachim Löw geht wohl leer aus:

Update vom 11. Juni: Ex-Bundestrainer Joachim Löw wird wohl nicht neuer Trainer von Paris St. Germain. Wie der Sender „Europe 1“ berichtet, soll Zinédine Zidane kurz vor einem Engagement bei PSG stehen. Auch „RMC Sport“ berichtet, dass die Zusammenarbeit zwischen Zidane und Paris bevorsteht.

NameJoachim Löw
Geboren3. Februar 1960 (Alter 62 Jahre)
GeburtsortSchönau im Schwarzwald

Doch nicht Joachim Löw – Zinédine Zidane soll neuer PSG-Trainer werden

Zidane würde bei PSG Nachfolger des Argentiniers Mauricio Pochettino, unter dessen Regie der ambitionierte Club auch in der abgelaufenen Saison den erstmaligen Gewinn der Champions League verpasst hat. Real ist dagegen unter Zidanes Regie mehrfach Sieger in der Königsklasse, auch als Spieler hat der 49-Jährige den Titel geholt.

Kehrt Joachim Löw auf die Trainerbank zurück?

Erstmeldung vom 9. Juni: Seit dem Aus bei der Fußball-EM 2021 ist Joachim Löw ohne Job. Nach 15 Jahren als Bundestrainer sucht der ehemalige Spieler des SC Freiburg nach einer neuen Herausforderung. Diese könnte sich schon zeitnah ergeben. Wie die Bild-Zeitung erfahren haben will, soll Jogi Löw ein Kandidat beim französischen Spitzenklub Paris Saint-Germain sein.

Wird Joachim Löw neuer Trainer von Paris Saint-Germain?

Dem Bericht zufolge kann sich Löw ein Engagement in Paris durchaus vorstellen. Aktuell wird PSG von Mauricio Pochettino trainiert. Der Vertrag des Argentiniers läuft noch bis 2023, jedoch gibt es bereits seit Wochen Spekulationen über das bevorstehende PSG-Aus von Pochettino.

Mögliches Hindernis: Löw hat seit 2004 nicht mehr als Vereinstrainer gearbeitet. Bevor er beim DFB angeheuert hat, hat der 62-Jährige unter anderem Austria Wien, den FC Tirol, den Karlsruher SC, Fenerbahce Istanbul und den VfB Stuttgart trainiert.

Joachim Löw
Wird Joachim Löw Trainer in Paris? © Alex Grimm/dpa

Joachim Löw soll bei Paris Saint-Germain im Gespräch sein

Nach seinem Abschied als Bundestrainer ist spekuliert worden, dass Löw in die Türkei zurückkehren könnte. Zu der Fenerbahce-Rückkehr ist es bisher aber nicht gekommen.

Beim DFB-Pokalendspiel Ende Mai hat sich Joachim Löw offen für eine Rückkehr in den Fußball gezeigt. „Ich würde schon gerne wieder einen Club trainieren. Das würde mir Spaß machen“, sagt er Sky. Ob dieser Club Paris St. Germain heißen wird, wird sich zeigen. In der französischen Hauptstadt würde der Ex-Bundestrainer auf Stars wie Neymar, Lionel Messi und Kylian Mbappé treffen. (nwo)

Auch interessant

Kommentare