Nationalspieler

Freiburg-Star Robin Koch über Wechselgerüchte: „Will den nächsten Schritt gehen"

+
Robin Koch hat sich beim SC Freiburg zum Nationalspieler entwickelt.

Freiburg – Nationalspieler Robin Koch hat mit starken Leistungen beim SC Freiburg auf sich aufmerksam gemacht. Folgt nun der Wechsel zu einem größeren Verein? Die Gerüchteküche brodelt:

  • Robin Koch vom SC Freiburg wird beim SSC Neapel gehandelt.
  • Koch könnte Nachfolger von Kalidou Koulibaly werden.
  • Koch ist bereits mit Benfica Lissabon und RB Leipzig in Verbindung gebracht worden.

Update vom 25. März: Robin Koch beschäftigt sich aktuell nicht mit einem Wechsel und legt den Fokus auf andere Dinge. „Klar ist, dass ich den nächsten Schritt gehen will. Aber erst einmal hoffe ich, dass das Coronavirus eingedämmt wird, schnell Normalität herrscht und wir wieder kicken können“, erklärt der 23-Jährige in einem Interview mit der ,Sport Bild'. 

Kochs Vertrag beim SC Freiburg läuft noch bis Sommer 2021. Zuletzt hat RB Leipzig Interesse am Verteidiger gezeigt, auch der SSC Neapel soll von einer Verpflichtung des deutschen Nationalspielers nicht abgeneigt sein. 

SC Freiburg: Gerücht um Robin Koch - Wechsel in Serie A?

Das Coronavirus legt momentan den Fußball in ganz Europa lahm. Trotz der angespannten Lage in Italien beschäftigt man sich beim SSC Neapel offenbar dennoch mit potenziellen Neuzugängen - sollte Top-Verteidiger Kalidou Koulibaly den Klub verlassen. Wie die ‚Gazzetta dello Sport‘ berichtet, soll Neapel ein Auge auf Robin Koch vom SC Freiburg geworfen haben.

SC Freiburg: Robin Koch zum SSC Neapel?

Der 23-jährige Innenverteidiger hat sich unter SC-Trainer Christian Streich zum Nationalspieler entwickelt und hat in der Vergangenheit unter anderem das Interesse von Benfica Lissabon und RB Leipzig geweckt. Kochs Marktwert beträgt laut ‚transfermarkt.de‘ 18 Millionen Euro. Sein Vertrag in Freiburg läuft noch bis zum 30. Juni 2021.

nwo

Quelle: Heidelberg24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare