Nach Gensheimer-Rückkehr

Überraschende Entscheidung: Löwen setzen auf Kapitänstrio - aus diesem Grund

+
Andy Schmid (li.) und Uwe Gensheimer (r.) werden das Kapitänsamt gemeinsam mit Mikael Appelgren ausführen.

Mannheim – Die Kapitänsfrage bei den Rhein-Neckar Löwen ist geklärt! Der zweifache Meister setzt auf eine Lösung, mit der wohl kaum jemand gerechnet hat:

Update vom 27. Juli: Diese Entscheidung kommt überraschend! Die Rhein-Neckar Löwen gehen mit einem Kapitänstrio in die neue Handball-Saison. Der zweifache Meister wird künftig von Torhüter Mikael Appelgrend auf das Parkett geführt. Der Schwede erhält Unterstützung von Andy Schmid, der das Amt in den vergangenen Jahren ausgeführt hat, und Rückkehrer Uwe Gensheimer

Die Aufgaben rund um das Kapitänsamt haben bei einem großen Club wie den Rhein-Neckar Löwen in der Vergangenheit deutlich zugenommen. Mit unserem Trio haben wir nun eine ideale Lösung gefunden, alle drei Spieler sind unterschiedliche Typen, die aber gemeinsam alles für die Rhein-Neckar Löwen geben und sich ihrer wichtigen Rolle für - und in unserem Club bewusst sind“, begründet Oliver Roggisch, Sportlicher Leiter der Löwen die Entscheidung.

Rhein-Neckar Löwen setzen auf Kapitänstrio

Einer von drei Mannschaftskapitänen zu sein ist eine große Ehre für mich. Ich weiß selbst, wie vielseitig die Aufgaben für einen Mannschaftskapitän sind, deshalb freue ich mich, dass wir diese Aufgaben auf mehrere Schultern verteilen können“, sagt Mikael Appelgren

Ich finde es sehr gut, dass ich mit Mikael und Uwe nun Unterstützung bei diesem wichtigen Amt habe. Mir war es auch in der Vergangenheit schon sehr wichtig, dass ich meine Mitspieler in Entscheidungen mit einbeziehe“, äußert sich Andy Schmid zur neuen Situation. 

Ich freue mich, dass ich nach meiner Rückkehr zu den Rhein-Neckar Löwen wieder eine wichtige Funktion im Club übernehmen kann. Die Anforderungen an einen Mannschaftskapitän sind unheimlich vielfältig und ich sehe mich gemeinsam mit Andy Schmid und Mikael Appelgren in einer guten Situation, die an uns gestellten Aufgaben zu erfüllen“, so Uwe Gensheimer, der vor seinem Wechsel nach Paris ebenfalls bereits Mannschaftskapitän der Löwen war.

Den Mannschaftsrat der Rhein-Neckar Löwen zur kommenden Saison komplettieren neben dem genannten Trio Patrick Groetzki und Alexander Petersson.

Uwe Gensheimer zurück bei den Rhein-Neckar Löwen

Erstmeldung vom 12. Juli: Die Freude über die Rückkehr von Uwe Gensheimer ist bei vielen Fans der Rhein-Neckar Löwen riesig. Nach drei Jahren in Paris läuft der gebürtige Mannheimer künftig wieder für seinen Heimatverein auf. Ein Frage ist jedoch noch nicht geklärt: Wer wird die Löwen in der neuen Saison als Kapitän auf die Platte führen?

Bis zu seinem Abschied 2016 hat Gensheimer die Kapitänsbinde getragen, in den vergangenen drei Jahren hat Spielmacher Andy Schmid die Rolle übernommen und hat die Badener zu einer Meisterschaft, einem Pokalsieg und drei Supercup-Erfolgen geführt. 

Uwe Gensheimer oder Andy Schmid? Wer wird Kapitän der Rhein-Neckar Löwen?

Ich finde die Sache mit dem Kapitänsamt schon ein bisschen schwierig“, sagt Gensheimer der Rhein-Neckar-Zeitung. „Ich glaube, dass Andy seine Sache bisher ganz gut gemacht hat. Im Endeffekt wird die Entscheidung dann der Trainer treffen. Ich werde so oder so eine wichtige Rolle im Team einnehmen - egal, ob ich Kapitän bin oder nicht.

Der 32-Jährige erwartet in der Handball-Bundesliga ein spannendes Titel-Rennen. „Neben Kiel, Flensburg und Magdeburg gibt es noch Mannschaften wie Melsungen oder Berlin, die auch das Potenzial haben, oben mitzuspielen.“ Vor allem mit Rekordmeister THW Kiel sei zu rechnen. „Ich bin mir sicher, Kiel wird noch mal stärker werden.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare