Spitzenspiel geht an den Meister

Verdienter Löwen-Heimsieg gegen Füchse Berlin

+
Die Rhein-Neckar Löwen feiern einen verdienten Heimsieg gegen die Füchse Berlin.

Mannheim – Vor allem in den ersten 30 Minuten zeigen die Rhein-Neckar Löwen im Bundesliga-Spitzenspiel gegen die Füchse Berlin vor heimischer Kulisse eine meisterliche Leistung. 

Das ist ein echtes Handball-Fest gewesen!

Die Rhein-Neckar Löwen sind im Vergleich zur 27:33-Niederlage gegen Skopje nicht wiederzuerkennen. Das Team von Coach Nikolaj Jacobsen agiert von Anfang an selbstbewusst und lässt die Gäste aus der Hauptstadt gar nicht zur Entfaltung kommen.

Ob Kim Ekdahl du Rietz, Alexander Petersson, der von 2010 bis 2012 für die Füchse gespielt hat, oder auch Gudjon Valur Sigurdsson - fast jeder Wurf ist ein Treffer. Im Gegenzug ist die Offensive des Klubweltmeisters erschreckend harmlos.

Fotos: Löwen gewinnen gegen Füchse Berlin

Zudem erwischt auch Löwen-Keeper Mikael Appelgren einen echten Sahnetag. Zwischenzeitlich haben die Hausherren sogar zehn Tore Vorsprung. Mit einer hochverdienten 18:11-Führung für die Löwen geht es in die Kabinen.

Den zweiten Durchgang können die Berliner deutlich ausgeglichener gestalten. Der Vorsprung der Badener schmilzt zehn Minuten vor dem Ende auf vier Tore. 

Die Gelbhemden bewahren aber einen kühlen Kopf und gewinnen letztlich 30:25. Bester Werfer der Partie ist Alexander Petersson mit zehn Toren. Gudjon Valur Sigurdsson und Kim Ekdahl du Rietz werfen jeweils acht Tore.

-----------------

In der kommenden Woche müssen die Rhein-Neckar Löwen zweimal auswärts ran. Am Mittwoch, 23. November, geht es zum TSV GWD Minden, am Samstag, 26. November, steigt dann das Champions-League-Rückspiel in Skopje.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare