Auswärtsdoppelpack

Löwen stehen vor wegweisender Woche

+
Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen steht mit seinem Team vor einer wegweisenden Woche. (Archiv)

Mannheim – Das wird eine wichtige Woche für die Rhein-Neckar Löwen! In den kommenden Tagen ist der deutsche Meister gleich zweimal auswärts gefordert.

Das werden echte Schlüsselspiele!

Nachdem die Löwen am Donnerstag, 2. März, in der EHF Champions League zunächst beim RK Celje Pivovarna Lasko gastieren (Anwurf 19 Uhr), geht es am Sonntag, 5. März, in der Bundesliga zu den Füchsen Berlin (Anwurf 15 Uhr).

In der Königsklasse haben die Gelbhemden noch die Chance auf den Gruppensieg und somit den direkten Einzug ins Viertelfinale. „Natürlich wäre es schön, als Gruppensieger ins Viertelfinale einzuziehen. Aber wir haben es nicht mehr in den eigenen Händen und müssen erst einmal unsere Hausaufgaben machen, und das ist, unsere letzten beiden Spiele zu gewinnen“, sagt Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen

Am Sonntag Bundesliga-Kracher in Berlin

Der deutsche Meister liegt zwei Spieltag vor Ende der Gruppenphase einen Punkt hinter Spitzenreiter Vardar auf Rang zwei. Celje ist nur Siebter und muss noch um den Einzug ins Achtelfinale zittern. Das Hinspiel gegen die Slowenen haben Andy Schmid und Co. knapp mit 31:30 gewonnen. Am Mittwoch, 8. März, bestreiten die Badener ihr letztes Champions-League-Spiel gegen MOL-Pick Szeged.

Direkt aus Slowenien geht es für die Löwen am Freitag weiter Richtung Berlin zum wichtigen Bundesliga-Spiel gegen die viertplatzierten Füchse. „Wir wollen es besser machen als im Vorjahr“, betont Jacobsen mit Blick auf die Niederlage in der vergangenen Spielzeit

In der Bundesliga haben die Löwen zurzeit fünf Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Flensburg. Allerdings hat der amtierende Meister auch zwei Spiele weniger absolviert.

Mehr zu den Löwen:

>>> Last-Minute-Löwen vorübergehend Tabellenführer

>>> Europameister Jannik Kohlbacher wird Löwe!

>>> Löwen ziehen ins Champions-League-Achtelfinale ein

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare