Auswärtssieg gegen IFK Kristianstad

Löwen ziehen ins Champions-League-Achtelfinale ein

+
Archiv

Kristianstad – Nach 60 intensiven Minuten gegen den IFK Kristianstad können sich die Rhein-Neckar Löwen sowohl über zwei Punkte als auch über den Achtelfinaleinzug freuen.

Drei Spieltage vor Ende der Gruppenphase hat der deutsche Meister gegen den schwedischen Vertreter Kristianstad die Qualifikation für die K.o.-Runde der Königsklasse perfekt gemacht.

Die Rhein-Neckar Löwen haben mit personellen Problemen zu kämpfen. Kim Ekdahl du Rietz, Marius Steinhauser und Dejan Manaskov fallen verletzungs- bzw. krankheitsbedingt aus. Winter-Neuzugang Filip Taleski ist in der Königsklasse zudem nicht spielberechtigt.

Kristianstad beginnt vor heimischer Kulisse schwungvoll und führt nach 18 Minuten mit zwei Toren Vorsprung (11:9). Das junge Team um Jerry Tollbring, der im Sommer zu den Löwen wechseln wird, geht ein hohes Tempo. In der Schlussphase der ersten Hälfte erhöht der deutsche Meister zwar die Schlagzahl, nichtsdestotrotz liegt das Jacobsen-Team zur Pause mit 15:16 hinten. 

Löwen-Trio überzeugt

Die Blauhemden können über die treffsicheren Andy Schmid, Rafael Baena sowie Patrick Groetzki offensiv Akzente setzen, doch auf der anderen Seite bekommt die Löwen-Defensive Kristianstads Albin Lagegren (sieben Tore im ersten Durchgang) zunächst nicht in den Griff.

Nachdem die Gastgeber auch zu Beginn der zweiten Hälfte ihre Führung halten, nimmt Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen einen Torwartwechsel vor. Mikael Appelgren ersetzt den insgesamt glücklosen Andreas Palicka. In der Folge agieren die Gäste stabiler. 14 Minuten vor dem Ende der Partie gehen die Badener nach einem Treffer von Alexander Petersson erstmals im zweiten Durchgang in Führung (24:23).

In den letzten Minuten zeigen die Löwen ihre ganze Klasse und feiern letztlich einen 31:29-Sieg. Bester Werfer ist Rafael Baena mit acht Toren. Sogar der Gruppensieg ist jetzt noch drin.

-------------------------------------

Am Mittwoch, 22. Februar, empfangen die Rhein-Neckar Löwen in der Fraport Arena den weißrussischen Verein HC Meshkov Brest.

Alle Champions-League-Spiele der Löwen:

>>> Löwen setzen Ausrufezeichen gegen Kielce

>>> Champions-League: Löwen patzen in Zagreb

>>> Löwen bringen Hexenkessel von Skopje zum Schweigen!

>>> Skopje zeigt Löwen Grenzen auf

>>> Zitterpartie: Löwen ohne Glanz zum Sieg gegen Zagreb

>>> Wahnsinn! Löwen fertigen Titelverteidiger Kielce ab

>>> Löwen retten sich zum Sieg gegen Kristianstad

>>> Pleite in Brest: Löwen erwischen rabenschwarzen Tag

>>> Krimi in Szeged: Löwen erkämpfen sich einen Punkt

>>> Du Rietz sei Dank! Löwen bezwingen RK Celje

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare