Nach drei Jahren 

Löwen-Kreisläufer Baena wechselt zu Bundesliga-Aufsteiger

+
Rafael Baena wird die Rhein-Neckar Löwen nach Ablauf der Saison verlassen.

Wuppertal/ Mannheim - Nach drei Jahren bei den Rhein-Neckar Löwen sucht Kreisläufer Rafael Baena eine neue Herausforderung. Wohin der Spanier wechselt: 

Rafael Baena verlässt die Rhein-Neckar Löwen nach Ablauf der Saison und wechselt zum bereits feststehenden Bundesliga-Aufsteiger Bergischer HC. 

Der Spanier, der aktuell mit den Rhein-Neckar Löwen vor dem Gewinn seiner dritten Deutschen Meisterschaft in Folge steht, ist in der Saison 2015/2016 vom spanischen Erstligisten BM Puente Genil Angel Ximénez als verletzungsbedingte Nachverpflichtung zu den Badenern gekommen. Mit seiner großen Erfahrung, der unnachahmlichen Art sich offensiv durchzusetzen und sichere Anspielstation zu sein, hat der 35-jährige Baena in bislang 134 Pflichtspielen der Liga, im Pokal und in der Champions League 228 Tore zum anhaltenden Erfolg der Rhein-Neckar Löwen beigesteuert. 

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine Rhein-Neckar Löwen“ und verpasse keine Nachricht über die Löwen

„Rafa ist sehr offensivstark und er bringt eine Qualität mit, die nur ein Plus für uns sein kann. Ich freue mich sehr über diese zusätzliche Option mit einem Spieler von Format“, zeigt sich Sebastian Hinze zufrieden mit der Verpflichtung des Spaniers, der auch menschlich und emotional als zentraler Bestandteil im Kader des amtierenden Deutschen Meisters gilt. 

„Ich bleibe ein Löwe – nun im blauen Trikot des BHC. Von daher ist es ein guter Wechsel. Auch ich hatte schnell ein gutes Gefühl im Austausch mit den BHC-Verantwortlichen, sodass es für meine Familie und mich die richtige Entscheidung war, da wir gerne weiterhin in Deutschland bleiben wollen. Wir haben nicht lange überlegt. Ich hoffe, dass wir unsere Ziele in der kommenden Saison in der DKB Handball-Bundesliga gemeinsam erreichen und ich will meinen Teil dafür tun“, blickt Baena in die Zukunft.

mab/pm

Mehr zum Thema

Kommentare