1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Rhein-Neckar Löwen

Rhein-Neckar Löwen patzen in Minden - Schwalb sauer: „Das ist unglaublich“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Die Rhein-Neckar Löwen verlieren in Minden (Archivfoto).
Die Rhein-Neckar Löwen verlieren in Minden (Archivfoto). © Andreas Gora/dpa

Handball-Bundesliga - Die Rhein-Neckar Löwen haben sich endgültig aus dem Titelrennen verabschiedet. In Minden holt das Schwalb-Team nur einen Punkt.

Eine Woche nach dem starken Sieg gegen Berlin müssen die Rhein-Neckar Löwen in der Handball-Bundesliga einen bitteren Rückschlag wegstecken. Beim TSV GWD Minden reicht es am Sonntag (28. Februar) nur zu einem 26:26 (11:12). Gemessen an den eigenen Ansprüchen ist der Punkt aus Löwen-Sicht zu wenig.

Handball-Bundesliga: Rhein-Neckar Löwen patzen in Minden

Mit nun 26:10 Zählern hat das Team um Kapitän Uwe Gensheimer keine reelle Chance mehr auf den dritten Titel nach 2016 und 2017. „So viele Bälle wie wir wegwerfen, das ist unglaublich. Wir müssen froh sein, dass wir einen Punkt mitnehmen“, kritisiert Löwen-Trainer Martin Schwalb und sagt zum weiteren Saisonverlauf: „Jetzt schauen wir, dass wir die bestmögliche Platzierung erreichen.“

Andy Schmid ist mit neun Toren bester Werfer. Juri Knorr, der im Sommer zu den Löwen wechselt, kann sich sieben Mal in die Torschützenliste eintragen und hat damit großen Anteil daran, dass der Außenseiter einen Punkt holt. (nwo/dpa/RNL)

Auch interessant

Kommentare