Remis im Hinspiel

European League: Rhein-Neckar Löwen verpassen Sieg gegen Schaffhausen

Die Rhein-Neckar Löwen treffen am Dienstag auf Schaffhausen.
+
Die Rhein-Neckar Löwen sind am Dienstag auf Schaffhausen getroffen.

Die Rhein-Neckar Löwen sind in der European League gegen die Kadetten Schaffhausen gefordert. So lief die erste Löwen-Partie im neuen Jahr:

Update vom 3. Februar: Die Rhein-Neckar Löwen haben in ihrem ersten Spiel nach der Handball-Weltmeisterschaft einen Sieg verpasst. In der Gruppenphase der European League ist der zweimalige deutsche Meister gegen die Kadetten Schaffhausen nach zwischenzeitlicher Sechs-Tore-Führung nur zu einem 30:30 (17:13) gekommen. Die Begegnung ist in der Schweiz ausgetragen worden, dort findet am Tag darauf auch gleich das Rückspiel statt.

European League: Rhein-Neckar Löwen verpassen Sieg gegen Kadetten Schaffhausen

Nationalspieler Uwe Gensheimer ist mit neun Treffern bester Torschütze des Bundesligisten gewesen, der ohne die drei WM-Teilnehmer Andreas Palicka, Romain Lagarde und Albin Lagergren auskommen musste. Im Tor standen nur die beiden Drittliga-Torhüter David Späth und Niklas Gierse zur Verfügung.

Erstmeldung: Die Rhein-Neckar Löwen bestreiten am Dienstag (2. Februar) ihr erstes Pflichtspiel im neuen Jahr. Um 17:30 Uhr trifft die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb in der European League auf die Kadetten Schaffhausen. Kurios: Weil die Gelbhemden bereits am Folgetag das Rückspiel bestreiten, finden beide Partien in der Schweiz statt.

European League: Rhein-Neckar Löwen gegen Kadetten Schaffhausen im Live-Stream

Wir freuen uns, dass es wieder losgeht“, sagt Schwalb, der allerdings auf einige WM-Fahrer verzichten muss. „Klar ist das ein bisschen eine unwirkliche Nummer, wenn du ohne entscheidende Spieler zu so einem Doppel-Spieltag antrittst. Andererseits haben wir uns in dieser Krise an so ziemlich alles gewöhnen müssen.

Somit werden Andreas Palicka, Albin Lagergren und Romain Lagarde fehlen. Auch die verletzten Mikael Appelgren und Jannik Kohlbacher stehen nicht zur Verfügung. Nikolas Katsigiannis ist wegen langwieriger Wadenprobleme noch fraglich. Die Partie wird lediglich vom kostenpflichtigen Streaminganbieter DAZN übertragen. (mab)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare