1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Rhein-Neckar Löwen

Rhein-Neckar Löwen: Kettemann über schwachen Start - „Hat uns viel abverlangt“

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Mannheim - In einem Interview spricht Geschäftsführerin Jennifer Kettemann über die vergangenen Monate und die Zukunft der Rhein-Neckar Löwen:

Die Rhein-Neckar Löwen durchleben eine schwierige Phase. Nach den Meisterschaften 2016 und 2017 und dem DHB-Pokalsieg 2018 haben die Badener die Erwartungen in den vergangenen Jahren nicht mehr erfüllen können. Der Tiefpunkt folgt schließlich in dieser Saison: Die Löwen scheitern bereits in der Qualifikation zur European League und finden sich in der Handball-Bundesliga im Tabellen-Mittelfeld wieder.

Rhein-Neckar Löwen: Jennifer Kettemann spricht über aktuelle Situation

Die ersten Wochen haben uns sportlich viel abverlangt. Natürlich sind wir alle sehr enttäuscht über das Ausscheiden in der Qualifikation zur Euro League“, sagt Löwen-Geschäftsführer Jennifer Kettemann in einem Interview, das auf der Löwen-Homepage veröffentlicht worden ist. „Ich würde auch lieber Woche für Woche nur Siege feiern und um die Meisterschaft mitspielen. Aber das, so ehrlich müssen wir sein, geht aktuell nicht. Davon sind wir ein ganzes Stück entfernt.

Rhein-Neckar Löwen - Pressekonferenz
Rhein-Neckar Löwen: Geschäftsführerin Jennifer Kettemann spricht über die aktuelle Situation. (Archivfoto) © Uwe Anspach/dpa

Neben den Änderungen im Kader haben die Löwen auch hinter den Kulissen Maßnahmen ergriffen. So ist Oliver Roggisch inzwischen nicht mehr der alleinige Sportliche Leiter, sondern trägt den Titel Sportkoordinator. „Zunächst einmal ist sachliche Kritik immer willkommen. Ich mag nichts weniger, als Dinge schönzureden. Wir analysieren hier bei den Löwen sehr genau und nehmen alles mit, aus dem wir lernen können. Das gilt auch für den sportlichen Bereich, in dem wir uns gerade neu aufstellen.“

Rhein-Neckar Löwen: Oliver Roggisch in neuer Rolle

Demnach soll Roggisch auch künftig „eine wichtige Rolle“ einnehmen. Bei der Kaderplanung erhält der Ex-Nationalspieler allerdings Unterstützung. Zugleich soll er bei der Sponsorenpflege mitwirken. Die Rhein-Neckar Löwen wollen in Zukunft vor allem auf junge Spieler setzen. „Unser Konzept muss es sein, entwicklungsfähige Spieler zu uns zu holen und aus ihrem Talent das Optimum zu machen. Das gilt insbesondere für unsere eigene Nachwuchsarbeit, mit der wir in Süddeutschland Maßstäbe setzen, und von der wir in Zukunft noch mehr auch in der Profi-Mannschaft profitieren wollen“, so Kettemann. (nwo)

Auch interessant

Kommentare