1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Rhein-Neckar Löwen

Versöhnlicher Jahresabschluss: Rhein-Neckar Löwen lassen Coburg keine Chance

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Uwe Gensheimer und die Rhein-Neckar Löwen gewinnen gegen Coburg (Archivfoto).
Uwe Gensheimer und die Rhein-Neckar Löwen gewinnen gegen Coburg (Archivfoto). © Uwe Anspach/dpa

Mannheim - Die Rhein-Neckar Löwen haben ihre Pflicht erfüllt und feiern im letzten Spiel des Jahres einen deutlichen Heimsieg gegen Schlusslicht Coburg.

Update vom 27. Dezember - 18:27 Uhr: Versöhnlicher Jahresabschluss für die Rhein-Neckar Löwen! Vor der WM-Pause gewinnt der zweifache Meister am Sonntag sein Bundesliga-Heimspiel gegen den Tabellenletzten HSC Coburg deutlich mit 39:24 (19:8). Coburgs Florian Billek ist in der SAP Arena mit acht Toren bester Werfer der Partie. Löwen-Kapitän Uwe Gensheimer kann sich sieben Mal in die Torschützenliste eintragen.

Rhein-Neckar Löwen gegen Schlusslicht HSC Coburg

Vorbericht vom 26. Dezember: Ausgerechnet einen Tag vor Weihnachten hat sich bei den Rhein-Neckar Löwen ordentlich Frust angesammelt. Schließlich hat die Mannschaft um Kapitän Uwe Gensheimer eine deutliche Niederlage beim THW Kiel kassiert. „Wir sind lange im Spiel, obwohl wir nicht gerade unseren besten Tag haben, können in der 41. Minute mit einer guten Chance den Anschlusstreffer zum 20:19 machen – und verlieren dann völlig den Faden. Das ärgert mich“, sagt Schwalb und fügt hinzu: „Wenn man gegen solche Brocken spielt, bekommt man seine Grenzen aufgezeigt. Bei uns geht es leider oft über Ansätze nicht hinaus. Und mit Ansätzen allein kann man in Kiel nicht bestehen.

WettbewerbHandball-Bundesliga
PartieRhein-Neckar Löwen - HSC 2000 Coburg
Datum und UhrzeitSonntag, 27. Dezember um 17 Uhr
TV-ÜbertragungSky

Rhein-Neckar Löwen gegen HSC 2000 Coburg: Handball-Bundesliga live im TV und Stream

Im letzten Spiel des Jahres sind die Rhein-Neckar Löwen klarer Favorit. Schließlich geht es am Sonntag (27. Dezember/17 Uhr) in der SAP Arena gegen das Tabellenschlusslicht HSC 2000 CoburgDa müssen wir die zwei Punkte holen – und fertig“, so Schwalb.

Die Löwen hoffen, dass Albin Lagergren gegen Coburg sein Comeback feiern könnte. Torhüter Nikolas Katsigiannis wird indes wohl ausfallen. Für ihn könnte Youngster David Späth einen Kaderplatz erhalten. Die Partie gegen Coburg wird von Sky live im TV und Stream übertragen. (nwo)

Auch interessant