Sieg in Lemgo

Löwen haben Meisterschaft wieder in eigener Hand

+
Die Rhein-Neckar Löwen gewinnen in Lemgo (Archiv).

Lemgo – Die Rhein-Neckar Löwen scheinen in den entscheidenden Wochen ihre Topform zu finden. Nach dem Sieg in Kiel legen die Gelbhemden am Samstag in der Bundesliga nach:

„Lemgo braucht dringend jeden Punkt im Abstiegskampf, ich erwarte deshalb ein schwieriges Spiel für uns“, hat Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen vor dem Gastspiel beim TBV angekündigt. Dass die Partie kein Selbstläufer wird, wird in der Anfangsphase deutlich.

Bis zur 14. Minute kann der Abstiegskandidat das Geschehen offen gestalten, doch dann drehen die Löwen, bei denen Mikael Appelgren das Tor hütet, auf und legen einen 5:0-Lauf hin. Zur Pause führen Andy Schmid und Co. verdient mit 17:13.

Klare Sache in Halbzeit zwei

Auch nach dem Seitenwechsel sind die Gäste überlegen. Lemgo fehlen einfach die spielerischen Mittel, um für Spannung zu sorgen. In der Schlussphase, in der Ex-Löwe Tim Suton die Rote Karte sieht, ziehen die Badener noch einmal davon und gewinnen letztlich souverän mit 33:28. Bester Löwen-Werfer ist Gudjon Valur Sigurdsson mit elf Tore.

Da die SG Flensburg-Handewitt unter der Woche nur einen Punkt gegen Magdeburg geholt hat, hat das Jacobsen-Team die Meisterschaft jetzt wieder in der eigenen Hand.

--------------------------------------------------

Am Donnerstag (30. März/19 Uhr) steigt dann in der Mannheimer SAP Arena das Champions-League-Achtelfinal-Rückspiel gegen den THW Kiel. Das nächste Bundesliga-Heimspiel haben die Badener am Samstag, 1. April, gegen Leipzig.

Fotos: Löwen gewinnen Hinspiel gegen Kiel

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare