EHF Champions League

Heimsieg gegen Kielce! Löwen wahren Chance auf Platz 4

+
Die Rhein-Neckar Löwen gewinnen in der EHF Champions League gegen Vive Kielce.

Mannheim - Am vorletzten Spieltag der EHF Champions League gewinnen die Rhein-Neckar Löwen aufgrund einer starken ersten Halbzeit gegen Vive Kielce. So lief die Partie: 

Rhein-Neckar Löwen gewinnen gegen Vive Kielce - Der Spielbericht 

Die Rhein-Neckar Löwen haben ihre Chance auf Platz vier in der Champions-League-Gruppenphase gewahrt. Gegen Vive Kielce liefern die Kurpfälzer eine konzentrierte Leistung ab.

Die Gelbhemden starten gut in die Partie und können sich eine schnelle Führung erarbeiten. Selbst Löwen-Trainer Nicolaj Jacobsen, der gut und gerne mit seinen Spielern hadert, steht diesmal angesichts der starken Anfangsphase seiner Mannschaft bestens gelaunt an der Seitenlinie. 

Fotos vom Löwen-Heimsieg gegen Kielce 

Nach einer guten Viertelstunde können sich die Kurpfälzer einen Drei-Tore-Vorsprung erarbeiten. Kurz vor der Pause dann die Schrecksekunde für alle Löwen-Anhänger: Jannik Kohlbacher wird von seinem Gegenspieler Lijewski seitlich am Knie erwischt und muss vom Feld. Mit einer 18:14-Führung aus Löwen-Sicht geht es in die Kabinen. 

Zur zweiten Halbzeit gibt es Entwarnung bei Kohlbacher: Der 23-Jährige hat sich nicht ernster verletzt und kann weiterspielen. Die Jacobsen-Truppe wirkt nun unkonzentrierter, sodass Kielce verkürzen kann. In der Schlussphase machen es die Gelbhemden nochmal spannend, fahren letztlich aber einen verdienten 30:29-Heimsieg ein. 

Bester Werfer ist Andy Schmid mit acht Treffern. Am letzten Spieltag in der Champions-League-Gruppenphase gastieren die Rhein-Neckar Löwen beim FC Barcelona (2. März/17:30 Uhr). 

Rhein-Neckar Löwen - PGE Vive Kielce 30:29 (18:14)

Spielbeginn: Mittwoch, 20. Februar, um 19 Uhr in der Mannheimer SAP Arena

Torfolge: 

  • Anwurf in der SAP Arena
  • 2:3 nach 5 Minuten
  • 5:4 nach 10 Minuten
  • 7:5 nach 15 Minuten
  • 11:9 nach 20 Minuten
  • 14:12 nach 25 Minuten 
  • Erste Auszeit von Löwen-Trainer Nicolaj Jacobsen kurz vor der Pause. 
  • Die Kurpfälzer zeigen eine starke erste Halbzeit und wirken enorm fokussiert. Zur Pause führen die Gelbhemden verdient mit 18:14.
  • 20:17 nach 35 Minuten 
  • 22:20 nach 40 Minuten
  • 25:22 nach 45 Minuten
  • 26:23 nach 50 Minuten
  • Jacobsen nimmt seine zweite Auszeit, will die Deckung noch einmal umstellen. 
  • 28:25 nach 55 Minuten

Rhein-Neckar Löwen gegen Vive Kielce - Vorbericht

Wollen die Gelbhemden ihre Chancen auf Platz vier in der Champions-League-Gruppe wahren, muss ein Heimsieg gegen Vive Kielce her. Dass dies jedoch alles andere als ein Spaziergang wird, weiß auch Patrick Groetzki: „Es wird richtig schwer, denn wir müssen nicht nur eine Topmannschaft schlagen, sondern dies auch noch mit einem besseren Ergebnis als deren 35:32 gegen uns im Hinspiel.“ 

Aufgrund der letzten Niederlagen gegen Vardar Skopje und Meshkov Brest haben sich die Gelbhemden ihre nicht ganz einfache Lage in der Königsklasse selbst zuzuschreiben. „Gegen Skopje haben wir einfach nur schlecht gespielt, in Brest haben uns in Anbetracht der hohen Belastung dann sicherlich auch die Alternativen gefehlt“, erklärt Groetzki. Es bleibt abzuwarten, ob sich die Kurpfälzer gegen den direkten Tabellennachbarn steigern können. 

Übertragung: Rhein-Neckar Löwen gegen Vive Kielce heute live im TV und Live-Stream

  • Die Partie wird vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. 
  • Zudem bietet Sky über die App „Sky-Go“ online einen Live-Stream an. 
  • Die Vorberichterstattung beginnt um 18:30 Uhr auf Sky Sport 4 HD und Sky Sport 4
  • Kommentator ist Markus Götz, als Experte fungiertHenning Fritz.
  • Anwurf in der SAP Arena ist um 19 Uhr.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zum Handball-Champions-League-Spiel Rhein-Neckar Löwen gegen Vive Kielce (Mittwoch, 20. Februar/19 Uhr).

mab

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare