Groetzki bester Werfer

Löwen siegen in Hannover, Sorgen um du Rietz

+
Patrick Groetzki wirft insgesamt acht Tore.

Hannover – Die Rhein-Neckar Löwen haben im ersten Bundesligaspiel 2017 zwei Punkte gegen Hannover eingefahren. Getrübt wird der Sieg nur aufgrund einer Verletzung von Kim Ekdahl du Rietz.

Sieg gegen Kielce, Sieg in Hannover! Der Löwen-Auftakt im Jahr 2017 ist nach Plan verlaufen. Beim TSV-Hannover-Burgdorf feiern die Gelbhemden einen insgesamt verdienten Sieg.

Nach durchwachsenen Anfangsminuten finden die Rhein-Neckar Löwen immer besser ins Spiel. Folgerichtig übernimmt der Meister, bei dem vor allem Rechtsaußen Patrick Groetzki herausragt, nach rund neun Minuten trotz zwischenzeitlicher Unterzahl erstmals die Führung. Die sechstplatzierten Hannoveraner lassen die Gäste im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs allerdings nicht davonziehen und gestalten die Partie noch relativ ausgeglichen. Zur Halbzeitpause führen die Gelbhemden ‚nur‘ mit 14:12.

Zu einer Schrecksekunde kommt es in der 18. Spielminute, als Löwen-Leistungsträger Kim Ekdahl du Rietz verletzungsbedingt die Platte verlassen muss. Ein genaue Diagnose steht aktuell noch aus.

Im zweiten Durchgang können die Löwen ihre Führung ausbauen. 20 Minuten vor dem Ende erspielen sich Andy Schmid und Co. einen komfortablen Sechs-Tore-Vorsprung. Die Hausherren sind zwar durchaus bemüht und kommen fünf Minuten vor dem Ende sogar wieder bis auf zwei Tore ran, doch die Löwen machen das trotz einiger unnötiger Fehler ganz cool und ersticken das Fünkchen Hoffnung des Außenseiters im Keim. 

Angeführt vom besten Werfer Patrick Groetzki (8 Tore) gewinnt der Tabellenzweite letztlich mit 30:26.

>>> Pokal-Motto sorgt für Diskussionen bei Löwen-Fans

---------------------------

Am Sonntag, 19. Februar, sind die Rhein-Neckar Löwen wieder in der EHF Champions League gefordert. Dann geht es auswärts gegen IFK Kristianstad.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare