Gegen Wisła Płock

Löwen feiern ersten Champions-League-Sieg

+
Rhein-Neckar Löwen - Wisla Plock

St. Leon-Rot – Am zweiten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase fahren die Rhein-Neckar Löwen ihren ersten Sieg ein. Wieder ist eine gute zweite Halbzeit der Schlüssel zum Erfolg:

Im ‚Harres‘ in St. Leon-Rot gewinnen die Rhein-Neckar Löwen am Mittwochabend 31:27 gegen den polnischen Klub Wisla Plock.

Auch wenn das spektakuläre 31:31 gegen den FC Barcelona gerade einmal drei Tage zurückliegt, rotiert Nikolaj Jacobsen nicht und setzt gegen Wisla Plock auf das Team, das in der zweiten Halbzeit am Sonntag so furios aufgetreten ist. Auf Linksaußen Gudjon Valur Sigurdsson müssen die Badener nach wie vor verzichten.

Die Löwen beginnen ordentlich und erspielen sich nach fünf Minuten eine 3:0-Führung. Dieser Vorsprung ist aufgrund einiger Unkonzentriertheiten allerdings nicht von langer Dauer. Die Gäste aus Polen erhöhen in der Folge die Schlagzahl und führen zwischenzeitlich sogar mit vier Toren. Mit einem 13:13 geht es schließlich in die Kabinen.

Starker Baena führt Löwen zum Sieg 

Nach dem Seitenwechsel werden die Gastgeber ihrer Favoritenrolle gerecht. Plock kann das hohe Tempo aus dem ersten Durchgang nicht mehr mitgehen, sodass die Löwen davonziehen. Besonders Rafael Baena kann sich mit einigen starken Offensivaktionen auszeichnen. Letztlich fährt der Deutsche Meister einen souveränen 31:27-Sieg

Am Sonntag (24. September/12:30 Uhr) empfangen die Rhein-Neckar Löwen in der SAP Arena TuS N-Lübbecke. In der EHF Champions League geht es am 27. September weiter. Dann gastiert der Meister beim HBC Nantes.

>>> Alle News zu den Löwen findest Du auch auf unserer Facebook-Seite „Meine Rhein-Neckar Löwen“

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare