Klarer Sieg gegen Gummersbach

Löwen werfen sich Pokal-Frust von der Seele

+
Kim Ekdahl du Rietz zeigt gegen Gummersbach eine starke Leistung.

Mannheim – Die Rhein-Neckar Löwen sind am Mittwochabend ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und holen gegen den abstiegsgefährdete VfL Gummersbach zwei Punkte.

Charaktertest bestanden! Wenige Tage nach dem desolaten Pokal-Aus gegen Flensburg feiern die Rhein-Neckar Löwen einen ungefährdeten Heimsieg gegen den VfL Gummersbach. 

Eine gewisse Verunsicherung ist den Löwen in der Anfangsphase durchaus anzumerken. Gudjon Valur Sigurdsson scheitert vom Siebenmeterpunkt und auch Patrick Groetzki lässt eine Großchance liegen. Nach zehn Minuten führt der deutsche Meister mit 4:3.

Fotos: Löwen gewinnen gegen Gummersbach

In der Folgephase gewinnen die Badener dann aber an Sicherheit und ziehen mit drei Toren davon. Es wird deutlich, dass die abstiegsgefährdeten Gummersbacher nicht die Qualität haben, um mit dem Meister mitzuhalten. Mit einer 16:13-Führung gehen die Löwen in die Kabine.

Auch nach dem Seitenwechsel lassen die Hausherren nichts anbrennen. Kim Ekdahl du Rietz (4 Tore), Gudjon Valur Sigurdsson (11 Tore) und Andy Schmid (9 Tore) zaubern in der Offensive, hinten zeigt Löwen-Keeper Mikael Appelgren eine deutlich bessere Leistung als zuletzt im Pokal.

Letztlich gewinnt das Team von Trainer Nikolaj Jacobsen souverän mit 34:20.

-------------------------------------------

Am Samstag (15. April/20:15 Uhr) gastieren die Rhein-Neckar Löwen bei FRISCH AUF! Göppingen.

nwo

Kommentare