Knapper Auswärtssieg

Löwen entscheiden erstes Duell gegen Balingen für sich

+
Gudjon Valur Sigurdsson führt die Löwen zum Sieg in Balingen (Archiv).

Balingen – Binnen weniger Tage müssen die Rhein-Neckar Löwen zweimal gegen HBW Balingen-Weilstetten antreten. Das erste Aufeinandertreffen ist lange Zeit ausgeglichen.

Nachdem sich die Rhein-Neckar Löwen bereits gegen den TBV Lemgo schwer getan haben, hat der Meister auch gegen Abstiegskandidat HBW Balingen-Weilstetten so seine Probleme. Vor allem die Defensivleistung ist ausbaufähig.

Die ‚Gallier von der Alb‘ stehen richtig gut und lassen der Löwen-Offensive in der Anfangsphase nur wenig Freiräume. Nach rund zehn Minuten nehmen die Gelbhemden das Heft des Handelns in die Hand und ziehen zwischenzeitlich mit fünf Toren Vorsprung davon.

Sigurdsson bester Löwen-Werfer

Kurz vor der Pause kämpfen sich die Balinger aber wieder ran, sodass die Löwen nur mit einer knappen 17:15-Führung in die Kabine gehen. Linksaußen Gudjon Valur Sigurdsson gelingt im ersten Durchgang fast alles. Der Isländer wirft in den ersten 30 Minuten sieben seiner insgesamt acht Tore.

Auch nach dem Seitenwechsel lassen die Gastgeber nicht locker und schnuppern an der Sensation. Neun Minuten vor dem Ende hat der Favorit nur einen Treffer Vorsprung. Das Team von Nikolaj Jacobsen setzt in der Schlussphase aber die entscheidenden Nadelstiche und gewinnt letztlich mit 33:28. Für die Badener ist es der elfte Bundesliga-Sieg in Serie. Bester Werfer der Partie ist Balingens Lars Friedrich mit neun Toren.

------

Bereits am Mittwoch, 14. Dezember, sehen sich die beiden Mannschaften wieder. Dann geht es in der Sparkassen-Arena um den Einzug ins Pokal-Halbfinale bzw. ins Final Four.

nwo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare