Auswärtssieg beim VfL

Löwen lassen in Gummersbach nichts anbrennen

+
Die Rhein-Neckar Löwen feiern einen verdienten Sieg beim VfL Gummersbach. (Archivfoto)

Gummersbach – Die Rhein-Neckar Löwen sind mit einem Erfolgserlebnis aus der Länderspielpause gekommen. In Gummersbach überzeugt vor allem Kapitän Uwe Gensheimer.

Nach der langen Pause in der Bundesliga müssen auch wir erst mal wieder den Rhythmus finden“, hat Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen vor der Partie beim VfL Gummersbach befürchtet. Die Bedenken haben sich jedoch schon schnell erledigt.

Die Badener finden in der Schwalbe Arena sofort zu ihrem Spiel und zeigen gegen das Team von Nationaltorwart Carsten Lichtlein eine konzentrierte Leistung. 

Besonders Kapitän Uwe Gensheimer wirkt deutlich präsenter und treffsicherer als noch vor der Länderspielpause. Mit sieben Treffern hat er schließlich großen Anteil an der 15:9-Pausenführung.

Der VfL, bei dem nach wie vor der Langzeitverletzte Leistungsträger Raul Santos fehlt, kommt zwar nach dem Seitenwechsel besser aus den Startlöchern, kann den Rückstand gegen die effizienten Löwen nicht entscheidend verkürzen. 

In der Schlussphase arbeitet der Spitzenreiter weiter an seinem Torverhältnis und feiert letztlich einen deutlichen 33:21-Erfolg. Bester Werfer der Partie ist Löwen-Kapitän Uwe Gensheimer mit zehn Toren . Durch den Auswärtssieg haben die Löwen jetzt vier Punkte Vorsprung auf die zweitplatzierte SG Flensburg-Handewitt, die am Donnerstag (14. April) noch gegen Lübbecke spielt.

Am Sonntag, 24. April, geht es für das Jacobsen-Team im vorletzten Heimspiel der Saison in der SAP Arena gegen den TBV Lemgo.

nwo

Mehr zum Thema

Kommentare