Wegen Corona

Rhein-Neckar Löwen bieten Wandlungsoptionen der Dauerkarte an

Die Fans der Rhein-Neckar Löwen jubeln (Archivfoto).
+
Die Fans der Rhein-Neckar Löwen jubeln (Archivfoto).

Die Rhein-Neckar Löwen bieten ihren Fans verschiedene Möglichkeiten an, wie sie mit ihrer Dauerkarte für die Saison 2020/21 verfahren können. Alle Infos:

Die Rhein-Neckar Löwen bieten ihren Dauerkarten-Inhaberinnen und -Inhabern mehrere Möglichkeiten an, mit ihrem „Saison-Ticket“ zu verfahren. Für die Erstattung des Kaufpreises der Dauerkarte 20/21 haben Löwen-Fans verschiedene Möglichkeiten. Zum einen können sie sich den Kaufpreis vollständig oder anteilig zurückerstatten lassen. Es gibt aber auch die Option, auf den Kaufpreis im Gesamten oder anteilig zu verzichten, und die Löwen mit diesem Beitrag zu unterstützen. Mehr News zu den Gelbhemden findest Du übrigens auf unserer Übersichtsseite.

Rhein-Neckar Löwen bieten Wandlungsoptionen der Dauerkarte an

Wer sich für einen (Teil-)Verzicht bzw. eine Umwandlung von Teilen des Kaufpreises entscheidet, kann selbst festlegen, wie viele Spiele (insgesamt 19 Heimspiele, von denen die ersten fünf bzw. sieben beim Dankes-Preis nicht berechnet wurden) er/sie einsetzen möchte. Eine Kombination aus mehreren Optionen ist ebenfalls möglich. Die Summe der Heimspiele muss am Ende nur 14 bzw. 12 (Dankes-Preis) ergeben. Wer mehrere Dauerkarten besitzt, kann diese Optionen für jede Dauerkarte individuell anwenden.

Des Weiteren besteht die Gelegenheit, ein Standby-Ticket zu erwerben. Mit diesem behält man das Vorkaufsrecht der Dauerkarte für eventuelle Heimspiele mit Zuschauern ab Dezember 2020 bis Saisonende. Sollten die Löwen doch noch die Möglichkeit bekommen, mit Zuschauern spielen zu dürfen, haben zuerst Besitzer des Standby-Tickets das Recht zum Kauf von Tickets für die Heimspiele. Dies bezieht sich auf alle möglichen Heimspiele sowohl in der SAP Arena Mannheim, als auch im SNP Dome in Heidelberg. Eine Garantie auf den Kauf eines Tickets kann jedoch nicht ausgesprochen werden.

Das Standby-Ticket hat einen Wert von 50 Euro und wird dem Käufer beziehungsweise der Käuferin, sofern er/sie sich dafür entscheidet, vom bereits getätigten Kaufpreis abgezogen. Sollte es dann zu Heimspielen mit Zuschauern kommen, wird der Standby-Ticket-Inhaber bzw. die Standby-Ticket-Inhaberin schnellstmöglich persönlich angeschrieben. Bei mehr Standby-Ticket-Inhaber*innen als zugelassenen Zuschauerplätzen entscheidet das Los. Infos zur Rückerstattung findest Du hier. (PM)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare