1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Rhein-Neckar Löwen

Rhein-Neckar Löwen planen ohne Palicka - Torhüter unterschreibt in Paris

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Andreas Palicka wird den Löwen vorerst fehlen.
Andreas Palicka wird die Löwen verlassen. © Uwe Anspach/dpa

Mannheim - Großer Umbruch bei den Rhein-Neckar Löwen! Nach Andy Schmid wird auch Andreas Palicka den zweifachen Meister 2022 verlassen. Sein neuer Verein ist bereits fix:

Update vom 17. August: Kurz nachdem die Rhein-Neckar Löwen bekanntgegeben haben, dass Andreas Palicka den Klub im Sommer 2022 verlässt, steht bereits sein neuer Verein fest. Der Schwede hat beim französischen Topklub Paris St. Germain einen Zweijahresvertrag bis 2024 unterschrieben. „Der Wechsel zu einem großen Verein wie Paris Saint-Germain, ist ein entscheidender Moment in meiner Karriere“, sagt der Torhüter über seine neue Aufgabe ab der Saison 2022/23.

Rhein-Neckar Löwen planen ohne Andreas Palicka

Erstmeldung vom 16. August: Bei den Rhein-Neckar Löwen geht es Schlag auf Schlag! Nach dem Nationalmannschaftsrücktritt von Uwe Gensheimer und dem angekündigten Abschied von Andy Schmid steht nun auch fest, dass Andreas Palicka in seine letzte Löwen-Saison geht. Sein 2022 auslaufender Vertrag wird demnach nicht mehr verlängert. Das teilen die Rhein-Neckar Löwen am Montag mit.

Rhein-Neckar Löwen: Andreas Palicka verlässt den Club 2022

Der 35-jährige Palicka ist im Sommer 2016 vom dänischen Club Aalborg Handbold zu den Löwen gewechselt und hat neben der Meisterschaft 2017 und dem Pokal 2018 auch dreimal den Supercup (2016-2018) gewonnen. Bei der vergangenen Weltmeisterschaft in Ägypten ist der Schwede zum besten Torhüter gewählt worden.

Es ist nie einfach, wenn man sich von einem verdienten Spieler trennt. Wir wollen uns im Torhüterbereich jedoch für die Zukunft verändern und haben uns deshalb entschieden, den Vertrag mit Andreas nicht zu verlängern“, so Geschäftsführerin Jennifer Kettemann. (nwo/PM)

Auch interessant

Kommentare