Verstärkung vom FC Barcelona

Löwen verpflichten Gudjon Valur Sigurdsson

+
Wechselt vom FC Barcelona nach Mannheim: Gudjon Valur Sigurdsson.

Mannheim - Wiedersehen macht Freude! Die Rhein-Neckar Löwen haben Gudjon Valur Sigurdsson verpflichtet. Der Isländer spielte bereits von 2008 bis 2011 als Kapitän bei den Gelbhemden.

Verpflichtungskracher bei den Rhein-Neckar Löwen!

Mit dem isländische Nationalspieler Gudjon Valur Sigurdsson hat der aktuelle Tabellenführer der Bundesliga den ersten Neuzugang für die neue Saison verpflichtet. Im kommenden Sommer wechselt der 36-jährige Linksaußen vom Champions-League-Sieger FC Barcelona zu den Löwen, für die er bereits von 2008 bis 2011 als Kapitän spielte.

Sigurdsson tritt damit die Nachfolge von Uwe Gensheimer an, der ab kommender Saison für Paris St. Germain auflaufen wird.

Der Isländer hat einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Spielzeit unterschrieben.

Die Rhein-Neckar Löwen haben sich seit meinem Abschied vor vier Jahren unglaublich entwickelt. Die Mannschaft gehört zu den Spitzenclubs in Europa und wird auch in Zukunft um alle Titel mitspielen. Ich freue mich darauf, noch einmal in die Bundesliga zu kommen, denn ich habe mich auch mit meiner Familie in der Rhein-Neckar Region immer sehr wohl gefühlt“, so Sigurdsson, der neben den Löwen auch schon für TuSEM Essen, VfL Gummersbach und den THW Kiel in der Bundesliga aktiv war. 

Natürlich war es nicht einfach, einen Nachfolger für unseren Kapitän Uwe Gensheimer zu bekommen, aber wir sind fest davon überzeugt, eine erstklassige Lösung für die Rhein-Neckar Löwen gefunden zu haben. Gudjon kennt unseren Verein und die Bundesliga, wir hätten uns wirklich keinen besseren Spieler vorstellen können“, so Löwen-Manager Lars Lamadé.

Gudjon ist einer der weltbesten Spieler auf seiner Position und ein absoluter Vorzeigeprofi. Ich freue mich sehr, dass wir ihn überzeugen konnten, noch einmal für die Rhein-Neckar Löwen zu spielen. Mit seiner Erfahrung wird er ein ganz wichtiger Spieler für unsere junge Mannschaft werden“, kommentiert Trainer Nikolaj Jacobsen den Transfer. 

RNL/rob

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare