Meister zu Gast in Flensburg

Vor Spitzenspiel: Löwen bangen um Sigurdsson!

+
Gudjon Valur Sigurdsson ist für das Spiel in Flensburg fraglich.

Mannheim – Bereits früh in der Saison kommt es in Flensburg zum Duell Vize-Meister gegen Meister. Auch wenn der Ausfall von Gudjon Sigurdsson droht, sprechen die Vorzeichen für die Löwen.

Sonntag, 15 Uhr, Hölle Nord, Spitzenspiel!

Bereits am dritten Spieltag treffen die Rhein-Neckar Löwen auf Vizemeister Flensburg. Während der Meister sein erstes Spiel in Lemgo knapp mit 26:24 gewonnen hat, sind die Norddeutschen bereits zweimal im Einsatz gewesen. Nach dem souveränen 37:23-Auftaktsieg gegen Lübbecke hat die SG am Donnerstagabend überraschend bei Hannover-Burgdorf verloren (29:32).

>>> Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine Rhein-Neckar Löwen“ und verpasse keine Nachricht über die Löwen <<<

„Wir haben schon viele gute Spiele gegen die Löwen gezeigt, zuletzt in der Vorbereitung“, gibt sich SG-Coach Maik Machulla dennoch selbstbewusst. Der 40-Jährige hat vor der Saison die Nachfolge von Erfolgscoach Ljubomir Vranjes angetreten, der zum ungarischen Spitzenverein Veszprem gewechselt ist. Zudem haben die Flensburger die Abgänge von Anders Eggert und Johan Jakobsson verkraften müssen. Mit Magnus Rød und Simon Jeppsson hat der Vizemeister talentierten Ersatz gefunden. 

Für Löwen-Neuzugang Bogdan Radivojevic, der zuvor vier Jahre für Flensburg gespielt hat, und Marius Steinhauser, der nach fünf Jahren von den Löwen in den hohen Norden gewechselt ist, wird die Partie natürlich etwas ganz Besonderes „Immerhin habe ich vier Jahre dort gespielt. Nervös bin ich deswegen aber nicht. Ich will einfach nur ein gutes Spiel abliefern“, sagt Radivojevic.

Erst vor knapp drei Wochen sind die beiden Teams beim 4-Clubs-Tournament in Gummersbach aufeinander getroffen. „Dieses Ergebnis wird uns Selbstvertrauen für den Bundesligastart geben“, hat Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen nach dem knappen 32:30-Sieg gesagt.

Bilanz spricht für Löwen

Der Däne muss am Sonntag voraussichtlich auf Linksaußen Gudjon Valur Sigurdsson verzichten, der aufgrund einer Wadenverletzung bereits den Saisonauftakt verpasst hat. Als Ersatz steht Jerry Tollbring bereit. Der Neuzugang hat in Lemgo einen ordentlichen Einstand gefeiert.

Phasenweise machen wir das schon richtig gut, das gilt für die Spiele im Pokal und im Super Cup genauso wie für das Duell mit Lemgo. Da haben wir in den ersten 20 Minuten vorne richtig gut gespielt, in der zweiten Halbzeit dann vor allem eine starke Abwehr aufgeboten. Nun müssen wir beides zusammenbringen, Abwehr und Angriff, und das möglichst über 60 Minuten“, fordert Jacobsen vor dem Spitzenspiel.

In der Flens-Arena haben sich die Löwen zuletzt richtig wohl gefühlt. Schließlich haben die Badener die letzten vier Bundesliga-Spiele in Flensburg für sich entschieden. Der 23:21-Sieg Ende Mai hat den Weg zur Titelverteidigung geebnet.

Sieg in Flensburg! Löwen ebnen Weg zum Titel

>>> Heimspiel verlegt: Helene verjagt Löwen aus SAP Arena!

>>> Nächster Pokal-Gegner der Löwen steht fest

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare