1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Rhein-Neckar Löwen

Löwen-Star Knorr ist ungeimpft – und verpasst deshalb die Handball-EM

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Rhein-Neckar Löwen - Juri Knorr wird der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der EM nicht zur Verfügung stehen. Der Löwen-Youngster ist nicht gegen Corona geimpft:

Juri Knorr steht zwar im vorläufigen DHB-Kader für die Handball-EM 2022, wird an dem Turnier in Ungarn und der Slowakei aber voraussichtlich nicht teilnehmen können. Der Grund: Der Spieler der Rhein-Neckar Löwen ist nicht gegen das Coronavirus geimpft. Bei der EM gilt die 2G-Plus-Regel. Knorr ist zwar im vergangenen Jahr an Corona erkrankt, der Genesen-Status verfällt allerdings nach sechs Monaten.

NameJuri Knorr
Geboren9. Mai 2000 (Alter 21 Jahre)
GeburtsortFlensburg
Aktueller VereinRhein-Neckar Löwen

Rhein-Neckar Löwen: Knorr ist ungeimpft – und darf deshalb nicht an der EM teilnehmen

Die Rhein-Neckar Löwen betonen in einer Pressemitteilung, dass alle vorgeschriebenen Corona-Schutzmaßnahmen „gewissenhaft umgesetzt“ werden - unter anderem durch ein regelmäßige Testungen. „Wir haben dies verfolgt und betonen, dass wir als Klub sensibel und mit der gebotenen Umsicht mit diesem Thema umgehen“, sagt Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann. „Andererseits haben wir weder die Absicht noch die Handhabe, irgendeine(n) unserer Angestellten zu einer Corona-Schutz-Impfung zu drängen.“ Die Löwen haben sich in den vergangenen Tagen öffentlich in einer Kampagne klar zur Corona-Schutzimpfung bekannt.

Juri Knorr ist ungeimpft und wird deshalb wohl die EM verpassen.
Juri Knorr ist ungeimpft und wird deshalb wohl die EM verpassen. © Swen Pförtner/dpa

Auch Knorr, der seit Sommer für die Rhein-Neckar Löwen spielt, hat sich zu der Thematik geäußert. „Ich möchte klar betonen: Ich bin kein Corona-Leugner. Mich hat es selbst schwerer erwischt als andere in meinem Alter (Juri Knorr erkrankte im November 2020 an Covid-19, Anmerkung der Redaktion). Deswegen nehme ich diese Krankheit ernst. Zudem war ich einer der ersten, die sich im Profi-Handball infiziert hatten, was meine Angst nicht gerade minimiert hat – besonders in Bezug auf mögliche Folgekomplikationen“, leitet der 21-Jährige sein Statement ein.

Handball-EM ohne Juri Knorr – Handball-Star verzichtet bislang auf Impfung

„Seit meiner Genesung lasse ich regelmäßig meine Antikörper und meine Covid-19-spezifische T-Zell-Antwort bestimmen. Ich vertraue diesen medizinisch bestätigten Ergebnissen in Bezug auf meine natürliche Immunität über einen Zeitraum von sechs Monaten hinaus. Ferner befasse ich mich mit dem Thema Impfung und bin mir bewusst, dass, sobald ich meine momentan medizinisch belegte natürliche Immunität verlieren sollte, ich mich noch intensiver mit einer möglichen Impfung beschäftigen muss. Oberste Priorität werden dabei auch weiterhin meine eigene Gesundheit und der Schutz meiner Mitmenschen haben“, so der Nationalspieler.

Die Europameisterschaft im Januar wird folgerichtig ohne Knorr stattfinden. „Dieser Regel werde ich mich leider beugen müssen. Sollte ich also nominiert werden, werde ich nicht an der EM teilnehmen können. Ich bedaure das sehr“, erklärt der Löwen-Star abschließend. (nwo/PM)

Auch interessant

Kommentare