Corona-Fälle beim Gegner

Handball-WM: Deutschland gegen Kap Verde abgesagt – so wird die Partie gewertet

Das WM-Spiel der deutschen Mannschaft gegen die Kapverden ist abgesagt worden.
+
Das WM-Spiel der deutschen Mannschaft gegen die Kapverden ist abgesagt worden.

Das WM-Vorrundenspiel des DHB-Teams gegen die Kapverdischen Inseln ist aufgrund erneuter Corona-Fälle beim Gegner abgesagt worden. So wird die Partie nun gewertet:

Das zweite Vorrundenspiel des DHB-Teams bei der Handball-WM in Ägypten gegen die Kapverdischen Inseln ist abgesagt worden. Grund sind zwei erneute Corona-Fälle bei den Kapverden, wodurch der Außenseiter die Partie, die eigentlich für Sonntagabend (17. Januar/18 Uhr MEZ) eingeplant gewesen ist, absagen muss. „Wir waren ein Stück weit erleichtert, dass eine Entscheidung getroffen und das Spiel abgesagt wurde“, sagt DHB-Kapitän Uwe Gensheimer. „Der Fokus richtet sich jetzt auf das nächste Spiel gegen Ungarn.“

Handball-WM: Deutschland gegen Kap Verde abgesagt – so wird die Partie gewertet

Bereits am Samstagmittag hat der Weltverband IHF über die beiden positiven Befunde bei den Afrikanern informiert. Weil die Mannschaft der Kapverdischen Inseln aufgrund vorheriger Corona-Fälle lediglich mit elf Spielern nach Ägypten gereist ist, kommt der Außenseiter nicht auf die laut Reglement vorgeschriebenen zehn Spieler. Die Partie wird somit 10:0 für Deutschland gewertet. (mab)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare