Alle Infos zum Turnier

Handball-WM 2019 in Deutschland und Dänemark: Spielplan, TV Übertragungen und Gruppen! 

+
Das DHB-Team steht bei der Handball-WM im Halbfinale!

Spielplan, Teilnehmer, Modus, TV-Übertragung - hier findest Du alle Infos zur Handball-WM 2019 in Deutschland und in Dänemark:

Handball-Deutschland freut sich auf DAS Highlight des Jahres!

Vor der Handball Weltmeisterschaft im eigenen Land sind die Hoffnungen groß, dass sich das DHB-Team zum vierten Mal den Titel holt. Die Konkurrenz ist allerdings groß. Gleich in der Gruppenphase bekommt es das Team vom Bundestrainer Christian Prokop mit Rekordweltmeister Frankreich zu tun. 

Letztmals hat in Deutschland 2007 die WM stattgefunden, als sich das DHB-Team unter der Regie von Heiner Brand den Titel gesichert hat und für ein ‚Wintermärchen‘ gesorgt hat.

Wann findet die Handball-WM 2019 statt?

Vom 10. bis zum 27. Januar findet die 26. Handball-WM der Männer in Dänemark und in Deutschland statt. Die Vorrunde beginnt mit dem Eröffnungsspiel Deutschland gegen Korea und endet am 17. Januar. Einen Tag nach Abschluss der Vorrunde haben die Mannschaften spielfrei, ehe dann die Hauptrunde beginnt. 

Die Partien der Hauptrunde finden vom 19. bis zum 23. Januar statt. Die Finalrunde startet am 25. Januar, das Finale findet am 27. Januar im dänischen Herning statt. Die Spiele des Presidents Cup steigen am 19. und 20. Januar statt. 

Übertragung: Die Handball-WM 2019 live im Free-TV und im Live-Stream

Nachdem die Weltmeisterschaft 2015 im Pay-TV auf Sky übertragen worden ist und die WM 2017 nur im Internet zu sehen war, hat der öffentlich-rechtliche Rundfunk dieses Mal die TV-Rechte für das Turnier erworben. Somit ist es das erste Mal seit 2013, dass in Deutschland wieder eine Handball-WM im Free-TV gezeigt wird. Die ARD und das ZDF werden alle Spiele des deutschen Team live und kostenlos im TV und im Live-Stream übertragen.

Eurosport hat eine Sublizenz und darf 15 WM-Spiele ohne deutsche Beteiligung im Free-TV zeigen. Eine weitere Sublizenz hat Sportdeutschland.TV erhalten. Der Online-Streamingdienst bietet alle Spiele der Weltmeisterschaft kostenlos im Internet an. Die Partien des DHB-Teams sind im kostenpflichtigen Paket „Sportdeutschland.TV Plus“ enthalten. 

Teilnehmer der Handball-WM 2019

An der Weltmeisterschaft nehmen insgesamt 24 Mannschaften aus vier Kontinenten teil. Frankreich ist mit sechs Erfolgen Rekordweltmeister und gleichzeitig auch Titelverteidiger. Mit einem weiteren WM-Sieg können die Franzosen als erste Mannschaft überhaupt das Triple perfekt machen.

  • Europa: Dänemark und Deutschland (Gastgeber), Frankreich (Titelverteidiger), Spanien (Europameister), Norwegen, Russland, Island, Mazedonien, Österreich, Schweden, Ungarn, Kroatien und Serbien
  • Asien: Katar (Asienmeister), Bahrain, Vereintes Korea (Süd-, und Nordkorea), Saudi-Arabien und Japan (Wildcard)
  • Afrika: Tunesien (Afrikameister), Ägypten und Angola
  • Südamerika: Argentinien (Panamerika-Meister), Brasilien und Chile

Spielorte der Handball-WM 2019

Die WM wird in Deutschland und Dänemark ausgetragen - an insgesamt sechs Standorten (Berlin, München, Köln und Hamburg in Deutschland und Kopenhagen sowie Herning in Dänemark). Das Eröffnungsspiel, zwischen Deutschland und Korea findet in Berlin statt und das Finale wird im dänischen Herning gespielt. 

Mit 19.500 Zuschauern hat die Kölner Lanxess Arena die größte Kapazität aller Arenen der Weltmeisterschaft. Die SAP Arena in Mannheim ist nicht als Austragungsort ausgewählt worden. Alle Vorrundenspiele des DHB-Teams finden in Berlin statt.

Spielort

Arena

Kapazität

Berlin, Deutschland

Mercedes-Benz Arena

13.000

Hamburg, Deutschland

Barclaycard Arena

13.000

Köln, Deutschland

Lanxess Arena

19.500

München, Deutschland

Olympiahalle

12.463

Herning, Dänemark

Jyske Bank Boxen

15.000

Kopenhagen, Dänemark

Royal Arena

14.500

Finalrunde

Halbfinale

  • 1. Spiel - Freitag, 25. Januar (17:30 Uhr): Dänemark - Frankreich -:- (-:-)
  • 2. Spiel - Freitag, 25. Januar (20:30 Uhr): Deutschland - Norwegen -:- (-:-)

Spiel um Platz 5

  • Samstag, 26. Januar (20:30 Uhr): Kroatien - Schweden -:- (-:-)

Spiel um Platz 7

  • Samstag, 26. Januar (17:30 Uhr): Brasilien - Ägypten -:- (-:-)

Modus der Handball-WM 2019

Die Vorrunde wird in vier Gruppen mit je sechs Mannschaften gespielt. Bei den Vorrundenpartien handelt es sich um Punktspiele. Die ersten drei Mannschaften qualifizieren sich für die Hauptrunde. Die Teams, die es nicht in die Hauptrunde geschafft haben, spielen im President‘s Cup um die hinteren Platzierungen.

Anders als bei den letzten Weltmeisterschaften, in denen Achtel- und Viertelfinalpartien stattgefunden haben, gibt es nun eine Hauptrunde. Die zwölf Mannschaften, die sich aus der Vorrunde durchgesetzt haben, werden in zwei Gruppen eingeteilt. Aus diesen Gruppen qualifizieren sich die ersten beiden Teams für das Halbfinale. 

Hauptrunde Gruppe I:

Platzierung

Mannschaft

Spiele

Siege

Unentschieden

Niederlagen

Tordifferenz

Punkte

1.

Deutschland

5

4

1

0

136:116

9

2.

Frankreich

5

3

1

1

133:122

7

3.

Kroatien

5

3

0

2

124:1117

6

4.

Brasilien

5

2

0

3

128:149

4

5.

Spanien

5

2

0

3

147:36

4

6.

Island

5

0

0

5

122:155

0

Spielplan des DHB-Teams in der Hauptrunde: 

  • 1. Spieltag (Samstag, 19. Januar/20:30 Uhr, ARD): Deutschland - Island 24:19 (14:10)
  • 2. Spieltag (Montag, 21. Januar/20:30 Uhr, ZDF): Kroatien - Deutschland 21:22 (11:11) 
  • 3. Spieltag (Mittwoch, 23. Januar/20:30 Uhr, ARD): Deutschland - Spanien 31:30 (17:16)

Hauptrunde Gruppe II:

Platzierung

Mannschaft

Spiele

Siege

Unentschieden

Niederlagen

Tordifferenz

Punkte

1.

Dänemark 

5

5

0

0

147:116

10

2.

Norwegen

5

4

0

1

157:135

8

3.

Schweden

5

3

0

2

148:137

6

4

Ägypten

5

1

1

3

132:138

3

5.

Ungarn

5

1

1

3

134:144

3

6.

Tunesien 

5

0

0

5

113:161

0

Gruppe und Spielplan des DHB-Teams

Das DHB-Team tritt bei der Handball-WM in Gruppe A an. Uwe Gensheimer und Co. haben es mit folgenden Gegnern zu tun: Frankreich, Russland, Serbien, Brasilien und Korea (Süd-, und Nordkorea).

Gruppe A:

Platzierung

Mannschaft

Spiele

Siege

Unentschieden

Niederlagen

Tordifferenz

Punkte

1.

Frankreich

5

4

1

0

138:113

9

2.

Deutschland

5

3

2

0

142:110

8

3.

Brasilien

5

3

0

2

127:129

6

4.

Russland

5

1

2

2

131:127

4

5.

Serbien

5

1

1

3

127:146

3

6.

Korea

5

0

0

5

124:164

0

Spielplan des DHB-Teams in der Übersicht:

  • 1. Spieltag (Donnerstag, 10. Januar/18:15 Uhr): Korea - Deutschland 19:30 (10:17)
  • 2. Spieltag (Samstag, 12. Januar/18:15 Uhr): Deutschland - Brasilien 34:21 (15:8)
  • 3. Spieltag (Montag, 14. Januar/18 Uhr): Russland - Deutschland 22:22 (10:12)
  • 4. Spieltag (Dienstag, 15. Januar/20:30 Uhr): Deutschland - Frankreich 25:25 (12:10)
  • 5. Spieltag (Donnerstag, 17. Januar/18 Uhr): Deutschland - Serbien 31:23 (16:12)

Gruppe B:

Platzierung

Mannschaft

Spiele

Siege

Unentschieden

Niederlagen

Tordifferenz

Punkte

1.

Kroatien

5

5

0

0

152:115

10

2.

Spanien

5

4

0

1

142:114

8

3.

Island

5

3

0

2

137:124

6

4.

Mazedonien

5

2

0

3

131:139

4

5.

Bahrain

5

1

0

4

107:151

2

6.

Japan

5

0

0

5

121:147

0

Gruppe C:

Platzierung

Mannschaft

Spiele

Siege

Unentschieden

Niederlagen

Tordifferenz

Punkte

1.

Dänemark

5

5

0

0

167:103

8

2.

Norwegen

5

4

0

1

175:119

8

3.

Tunesien

5

3

0

2

138:147

4

4.

Chile

5

2

0

3

130:167

2

5.

Österreich

5

1

0

4

121:148

2

6.

Saudi-Arabien 

5

0

0

5

112:159

0

Gruppe D:

Platzierung

Mannschaft

Spiele

Siege

Unentschieden

Niederlagen

Tordifferenz

Punkte

1.

Schweden

5

5

0

0

151:111

10

2.

Ungarn

5

2

2

1

151:138

6

3. 

Ägypten

5

2

1

2

132:133

5

4.

Katar

5

2

0

3

125:127

4

5.

Argentinien

5

1

1

3

119:130

3

6.

Angola

5

1

0

4

121:160

2

>>> Den kompletten Spielplan gibt es hier.

Vorläufiger Kader des DHB-Teams 

DHB-Coach Christian Prokop hat insgesamt 18 Spieler für die WM-Vorbereitung nominiert. Bis zum Eröffnungsspiel gegen Korea am 10. Januar muss Prokop zwei Spieler aus dem Kader streichen.

Der vorläufige Kader im Überblick:

Tor: Andreas Wolff (THW Kiel), Silvio Heinevetter (Füchse Berlin)

Linksaußen: Matthias Musche (SC Magdeburg), Uwe Gensheimer (Paris St. Germain)

Rechtsaußen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen)

Rückraum Mitte: Martin Strobel (TBV Lemgo), Fabian Wiede (Füchse Berlin), Tim Suton (TBV Lemgo)

Rückraum rechts: Franz Kemper (SC DHfK Leipzig), Steffen Weinhold (THW Kiel)

Rückraum links: Paul Drug (Füchse Berlin), Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf), Finn Lemke (MT Melsungen), Steffen Fäth (Rhein-Neckar Löwen)

Kreis: Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen), Hendrik Pekeler und Patrick Wiencek (beide THW Kiel)

Alle Weltmeister im Überblick:

  • 2017 Frankreich
  • 2015 Frankreich
  • 2013 Spanien
  • 2011 Frankreich 
  • 2009 Frankreich
  • 2007 Deutschland
  • 2005 Spanien
  • 2003 Kroatien
  • 2001 Frankreich
  • 1999 Schweden
  • 1997 Russland
  • 1995 Frankreich
  • 1993 Russland
  • 1990 Schweden
  • 1986 Jugoslawien
  • 1982 Sowjetunion
  • 1978 Deutschland
  • 1974 Rumänien
  • 1970 Rumänien
  • 1967 Tschechoslowakei
  • 1964 Rumänien
  • 1961 Rumänien
  • 1958 Schweden
  • 1954 Schweden
  • 1938 Deutschland

oal

Mehr zum Thema

Kommentare