In Norwegen, Schweden und Österreich

Alle Infos zur Handball-EM 2020: Termine, TV-Übertragung, Spielplan

+
Im Januar steigt die Handball-EM 2020.

Im Januar steigt die Handball-EM 2020. Spielplan, Gruppen, DHB-Kader - hier gibt es alle Infos zur Europameisterschaft, die in Norwegen, Schweden und Österreich stattfindet:

  • Handball-EM 2020 in Norwegen, Schweden und Österreich.
  • Alle DHB-Spiele im Free-TV.
  • Zahlreiche Spiele der Rhein-Neckar Löwen dabei.

Zum ersten Mal überhaupt findet eine Handball-Europameisterschaft in drei Ländern statt. Norwegen, Schweden und Österreich richten gemeinsam die Handball-EM 2020 aus. Das erste Sporthighlight des neuen Jahres verspricht Spannung pur. Kann das DHB-Team um Kapitän Uwe Gensheimer um den Titel mitspielen und ähnlich wie beim Titelgewinn 2016 für eine Überraschung sorgen? Spielplan, Gruppen, DHB-Kader, Modus - MANNHEIM24 fasst die wichtigsten Infos rund um die Handball-EM 2020 zusammen.

Handball-EM 2020: Austragungsorte und Termine 

Die Handball-EM 2020 findet vom 9. bis 26. Januar in Norwegen, Schweden und Österreich statt. Insgesamt nehmen 24 Nationen am Turnier teil. Das Finale findet am 26. Januar in Stockholm statt. Es gibt mehrere Austragungsorte: Messehalle Graz und Stadthalle Wien (Österreich), Spektrum Trondheim (Norwegen), Malmö Arena, Scandinavium Göteborg und Tele2 Arena Stockholm (Schweden).

Handball-EM 2020: Übertragung live im TV und Live-Stream

Gute Nachricht für alle Handball-Fans in Deutschland: ARD und ZDF werden ALLE EM-Spiele mit deutscher Beteiligung im Free-TV und im kostenlosen Live-Stream übertragen. Das Online-Portal sportdeutschland.tv wird darüber hinaus alle Partien ohne deutsche Beteiligung online im Live-Stream zeigen. Zudem hat sich Eurosport die Rechte an 18 Spielen gesichert. Am 4. Januar wird das DHB-Team in der SAP Arena gegen Island testen. Die Partie wird ebenfalls im Free-TV übertragen, MANNHEIM24 berichtet im Live-Ticker.

Das Finale der Handball-EM wird am 26. Januar von One und Eurosport übertragen.

Handball-EM 2020: Gruppen

Bei der Handball-EM 2020 gibt es insgesamt sechs Gruppen, in denen je vier Mannschaften sind. Das DHB-Team trifft in Gruppe C auf Lettland, Niederlande und Titelverteidiger Spanien. Die Gruppenspiele des deutschen Teams werden im norwegischen Trondheim ausgetragen.

Gruppe A in Graz

Gruppe B in Wien

Gruppe C in Trondheim

Kroatien

Österreich

Deutschland

Montenegro

Nordmazedonien

Lettland

Serbien

Tschechien

Niederlande

Weißrussland

Ukraine

Spanien

Gruppe D in Trondheim

Gruppe E in Malmö

Gruppe F in Göteborg

Norwegen

Dänemark

Schweden

Bosnien-Herzegowina

Island

Polen

Frankreich

Russland

Schweiz

Portugal

Ungarn

Slowenien

Handball-EM 2020 - Spielplan: Wann spielt das DHB-Team?

  • 9. Januar - 18:15 Uhr: Deutschland - Niederlande (ZDF)
  • 11. Januar - 18:15 Uhr: Spanien - Deutschland (ARD)
  • 13. Januar - 18:15 Uhr: Lettland - Deutschland (ZDF)

Handball-EM 2020: Modus 

Die beiden Gruppenersten qualifizieren sich für die Hauptrunde. Es wird zwei Hauptrunden-Gruppen mit je sechs Mannschaften geben. Hauptrunden-Gruppe eins wird in Wien ausgespielt, Hauptrunden-Gruppe zwei in Malmö. Jede Mannschaft bestreitet in der Hauptrunde vier Spiele. Die Gruppensieger und Gruppenzweiten sind für das Halbfinale der Handball-EM 2020 qualifiziert. Die beiden Drittplatzierten kämpfen um die Plätze fünf und sechs.

Handball-EM 2020: Termine in der Hauptrunde und in der K.o.-Phase

Die erste Gruppenphase der Handball-EM 2020 findet vom 9. bis 15. Januar statt, die Hauptrunde steigt vom 16. bis 22. Januar. Die Finalspiele in Stockholm starten am 24. Januar. Die Termine der K.o.-Spiele in der Übersicht:

  • 1. Halbfinale: 24. Januar um 18 Uhr
  • 2. Halbfinale: 24. Januar um 20:30 Uhr
  • Spiel um Platz fünf: 25. Januar um 16 Uhr
  • Spiel um Platz drei: 25. Januar um 18:30 Uhr.
  • Finale: 26. Januar um 16:30 Uhr

Handball-EM 2020: Spielplan des DHB-Teams in der Hauptrunde

Handball-EM 2020: Spiel um Platz 5

26. Januar - 16 Uhr: Deutschland - Portugal

Handball-EM 2020: Kader DHB-Team

Bundestrainer Christian Prokop hat mit Jannik Kohlbacher und Uwe Gensheimer, der das DHB-Team als Kapitän anführt, zwei Spieler der Rhein-Neckar Löwen für die Handball-EM 2020 nominiert. Patrick Groetzki hat den Sprung in den Kader indes nicht geschafft.

  • Tor: Andreas Wolff (KS Vive Kielce/POL), Johannes Bitter (TVB Stuttgart)
  • Kreis: Hendrik Pekeler (THW Kiel), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen), Patrick Wiencek (THW Kiel)
  • Rückraum rechts: Kai Häfner (MT Melsungen), David Schmidt (TVB Stuttgart) Rechtsaußen: Tobias Reichmann (MT Melsungen), Timo Kastening (TSV Hannover-Burgdorf) 
  • Rückraum Mitte: Paul Drux (Füchse Berlin), Marian Michalczik (TSV GWD Minden)
  • Rückraum links: Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf), Philipp Weber (SC DHfK Leipzig), Julius Kühn (MT Melsungen)
  • Linksaußen: Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen), Patrick Zieker (TVB Stuttgart)

Handball-EM 2020: Welche Löwen-Stars sind dabei?

Fast der komplette Kader der Rhein-Neckar Löwen ist bei der Handball-EM 2020 im Einsatz. Alle Löwen bei der EM in der Übersicht:

  • Uwe Gensheimer, Jannik Kohlbacher, Teammanager Oliver Roggisch (Deutschland)
  • Mikael Appelgren, Andreas Palicka, Jerry Tollbring, Jesper Nielsen, Trainer Kristjan Andresson (Schweden)
  • Mads Mensah Larsen und Niclas Kirkeløkke (Dänemark)
  • Romain Lagarde (Frankreich)
  • Gedeon Guardiola (Spanien)
  • Alexander Petersson (Island)
  • Andy Schmid (Schweiz)

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare