Topspiel in der SAP Arena

Nikolaus-Party bei den Löwen: Klarer Sieg gegen Magdeburg, ‚Apfel‘ verlängert!

+
Gudjon Valur Sigurdsson führt die Rhein-Neckar Löwen zum Sieg gegen Magdeburg.

Mannheim – Auch wenn die Rhein-Neckar Löwen in der zweiten Hälfte schwächeln, feiern sie im Topspiel einen klaren Heimsieg gegen den SC Magdeburg.

Passend zu Nikolaus bescheren die Rhein-Neckar Löwen ihren Fans schon vor dem Heimspiel gegen den Tabellendritten SC Magdeburg eine Überraschung. Keeper Mikael Appelgren hat seinen Vertrag vorzeitig bis 2023 verlängert

Es ist kein Geheimnis, dass ich mich bei den Rhein-Neckar Löwen sehr wohl fühle und die Löwen für mich natürlich der erste Ansprechpartner waren. Die Perspektive für die Zukunft stimmt für mich, der Club hat genau wie ich ehrgeizige Ziele, die ich gerne im Trikot der Löwen in den kommenden Jahren erreichen will“, so Appelgren.

Fotos vom Löwen-Heimspiel gegen SC Magdeburg

Auf der Platte steht dann allerdings sein Landsmann Andreas Palicka im Fokus, der die Magdeburger mit unzähligen Glanzparaden zur Verzweiflung bringt. Nach 20 Minuten hat der SC gerade einmal drei Tore auf dem Konto. Und die Löwen? Die fackeln in der Anfangsphase kein Offensivfeuerwerk ab, ziehen im Verlauf der ersten Hälfte aber ohne Probleme davon. Zur Pause führen die Löwen deutlich und völlig verdient mit 18:8.

Schwächephase nach der Pause wird nicht bestraft

Wie so oft in dieser Saison zeigt der Pokalsieger nach dem Seitenwechsel viele Nachlässigkeiten - dementsprechend deutlich fällt die Ansprache von Coach Nikolaj Jacobsen aus. Besserung ist aber nicht wirklich in Sicht. Andy Schmid und Co. lassen viele Chancen liegen und werfen zwischenzeitlich zehn Minuten kein Tor.

Die Gäste verpassen im Gegenzug die Möglichkeit, tatsächlich noch einmal ranzukommen. Das Jacobsen-Team lässt nichts mehr anbrennen und gewinnt letztlich mit 28:22. Am Samstag (8. Dezember/20:30 Uhr) gastieren die Rhein-Neckar Löwen in Göppingen.

Torfolge

- 1:1 nach 5 Minuten

- 3:2 nach 10 Minuten

- 7:2 nach 15 Minuten

- 8:3 nach 20 Minuten

- 14:5 nach 25 Minuten

- 18:8 nach 30 Minuten

- 21:10 nach 35 Minuten

- 22:14 nach 40 Minuten

- 22:15 nach 45 Minuten

- 24:15 nach 50 Minuten

- 26:19 nach 55 Minuten

- 28:22 nach 60 Minuten

nwo

Mehr zum Thema

Kommentare