Starke zweite Halbzeit 

Souveräner Sieg! Löwen schlagen ersatzgeschwächte Hannoveraner

+
Die Rhein-Neckar Löwen schlagen den TSV Hannover-Burgdorf. (Archivfoto)

Mannheim - Zum Abschluss der Hinrunde in der DKB Handball-Bundesliga schlagen die Rhein-Neckar Löwen eine stark ersatzgeschwächte Mannschaft des TSV Hannover-Burgdorf: 

Die 8.324 Zuschauer in der SAP Arena sehen zunächst eine ausgeglichene Partie zwischen den Rhein-Neckar Löwen und Hannover-Burgdorf. Erst nach der Pause drehen die Gelbhemden auf und gewinnen letztlich souverän mit 29:23 (12:12). (>>> Der Ticker zum Nachlesen <<<)  

Zu Beginn ist es eine ausgeglichene Anfangsphase. Der Außenseiter aus Hannover kann zunächst mit dem Pokalsieger mithalten und das Spiel ausgeglichen gestalten. Löwen-Trainer Nicolaj Jacobsen nimmt bereits früh in der Partie eine Auszeit: „Ihr schießt zu schnell, müsst mehr in die Tiefe gehen und euch besser Stellen!", moniert der Däne. 

Löwen wachen nach der Pause auf 

Gesagt, getan: In der Folge fangen sich die Gelbhemden und spielen sich einen Drei-Tore-Vorsprung heraus. Die stark ersatzgeschwächten Hannoveraner können jedoch überraschend zurückkommen - zur Pause steht es 12:12. Zu Beginn des zweiten Durchgangs finden die Gelbhemden besser ins Spiel und erarbeiten sich einen schnellen Vier-Tore-Vorsprung.

Gegen Ende der Partie geht den Recken zunehmend die Luft aus, sodass die Mannheimer letztlich souverän mit 29:23 gewinnen. Bester Löwen-Werfer ist Gudjon Valur Sigurdsson mit acht Treffern.

Am kommenden Dienstag (18. Dezember, 18 Uhr) gastieren die Rhein-Neckar Löwen im DHB-Pokal bei den Füchsen Berlin. 

mab 

Mehr zum Thema

Kommentare