29:26

Auswärtssieg! Löwen ohne Mühe gegen Gummersbach

+
Symbolfoto

Gummersbach - Im Auswärtsspiel gegen den VfL Gummersbach werden die Rhein-Neckar Löwen ihrer Favoritenrolle gerecht und fahren dank des ungefährdeten 29:26-Sieges die nächsten zwei Punkte ein.

Nach dem Kantersieg gegen Minden lassen die Rhein-Neckar Löwen auch in der Schwalbe-Arena gegen den VfL Gummersbach nichts anbrennen.

Zwar muss Andreas Palicka schon beim ersten Angriff der Gastgeber hinter sich greifen, doch danach zieht der amtierende deutsche Meister nach und nach die Schraube an und holt sich durch Treffer von Jerry Tollbring und Momir Rnic schnell die Führung zurück, die die Gelbhemden auch bis zum Spielende nicht mehr aus der Hand geben.

Die Nordrhein-Westfalen beißen sich immer wieder an der starken Verteidigung der Gäste die Zähne aus – und wenn sie mal durch sind, macht ihnen Andreas Palicka ein ums andere mal den Garaus. Im Gegenzug spielen die Löwen gekonnt ihre individuelle Stärke aus und bauen den Vorsprung stetig aus.

Einzig Ex-Nationaltorhüter Carsten Lichtlein im Kasten der Gummersbacher hält stark dagegen und verhindert so eine frühe Vorentscheidung. Mit 8:13 aus Sicht der Gastgeber geht es in die Pause.

>>> Löwen-Konkurrenten patzen erneut!

Im zweiten Abschnitt nehmen die Löwen dann ein wenig das Tempo raus und verwalten den Vorsprung – die Gummersbacher bleiben aber auch in der Folge zu harmlos, als dass sie den Mannheimern wirklich gefährlich werden könnten.

>>> Alle News zu den Rhein-Neckar Löwen findest Du auch auf unserer Facebook-Seite „Meine Rhein-Neckar Löwen“

Am Ende fahren die Löwen, bei denen vor allem die Keeper Palicka und Apelgreen, aber auch Neuzugang Jerry Tollbring aus einer guten Teamleistung herausstechen, einen insgesamt ungefährdeten 29:26-Sieg und die nächsten zwei Punkte ein.

++++

Am Sonntag (17. September/19:30 Uhr) starten die Löwen mit einem Heimspiel gegen den FC Barcelona in die VELUX EHF Champions League.

In der Bundesliga geht es dann am am Sonntag (24. September/12:30 Uhr) gegen den TuS N-Lübbecke.

rob

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare